FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   01Design Kchen 2020autoteilexxl CH 160x100

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

Damen: Müde wirkende Mümliswilerinnen bezwingen Zuchwil

Die Damen traten zum 2. letzten Vorrundenspiel dieser Saison an. Nach der bis anhin sehr erfolgreichen Saison musste man nach Zuchwil reisen. Man hatte nur gerade eine Auswechselspielerin, da einige verletzungsbedingt ausfielen. Das Spiel begann sehr verhalten und fehlerhaft, da der Platz sehr holprig war und man keine Fehler machen wollte.

Erst Mitte erste Halbzeit kamen die Mümliswilerinnen zu ihren ersten Halbchancen, blieben aber zu oft an der Zuchwiler Verteididung hängen. Zudem konnte man es nicht ausnutzen, als die Gästetorhüterin eine 10 Minunten-Strafe absitzen musste. Die Gäste wurden meist gefährlich, wenn man über die Aussenbahn spielen konnte. Fabienne Müller und Martina Probst, die Flügelspielerinnen, hatten zwar gute Ansätze, wurden aber zu wenig in Szene gesetzt, da kaum ein Spielfluss aufkam. Mit Tanja Probst viel ab der 35. Minute eine weitere Leistungsträgerin aus, da sie sich an den Bändern verletzte und darum nicht mehr mitwirken konnte. Die Mümliswilerinnen wirkten etwas träge, konnten aber mit einem gerechten 0-0 in die Pause gehen.

Marius Ackermann sprach von einem Geduldspiel in der Pause und er versuchte seine Mädels nochmals so richtig zu motvieren. Blöderweise musste Fabienne Müller ebenfalls eine 10 Minuten Strafe absitzen, dennoch konnte Zuchwil keine Feldüberlegenheit erzwingen und es war weiterhin ein sehr bescheidenes Spiel ohne grosse Chancen. Die letzen 25 Minuten gehörten aber wieder den Guldentalerinnen. Man konnte die Einheimischen immer mehr unter Druck setzen, kam aber noch immer nicht zum gewünschten Torerfolg. So war es ein super "Sonntagsschuss" von Caroline Bürgi, der den Mümliswiler Sieg einleitete. Die anschliessende Resultatkosmetik gelang Andrea Hafner, dessen Schuss noch von einer Zuchwilerin abgelenkt wurden und für die Torhüterin unhaltbar war.

"Ein relativ langsames Spiel mit wenig Torchancen, trotzdem konnten meine Frauen das Spiel gewinnen und bleiben dem Erzrivalen Niederbipp auf den Fersen. Es ist momentan nicht einfach für meine Spielerinnen. Wir haben sehr viele angeschlagene und verletzte Spielerinnen und wirken momentan etwas müde. Dennoch bin ich sehr zufrieden und muss meinen Frauen ein Kompliment machen!"

Tore: 1-0 Caroline Bürgi 2-0 Andrea Hafner

Aufstellung: B. , P. Probst, C. Bürgi, E. Baschung, L. Bordogna, M. Probst, T. Probst (35. J. Bader), A. Hafner, F. Müller, S. Kohler, M. Strebel

Bemerkungen: F. Müller (gelbe Karte) T. Probst (schied verletzt aus), S. Flückiger, T. Joller, M. Lisser (alle verletzt)

Drucken E-Mail

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        01Design Kchen 2020

 

Logo Offcanvas