FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   Guldentalerbier

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

1. Mannschaft: Ärgerliche Niederlage in Fulenbach

Nach dem überzeugenden Auftritt gegen Blustavia strebte s'Eis auch gegen den Tabellenzweiten Fulenbach einen Sieg an. Der schöne Sonntagmorgen wurde etwas durch den holprigen und leider ungemähten Platz getrübt, doch davon wollte sich der FCM ebenso wenig ablenken lassen wie von den vielen Absenzen.

Die Gäste aus dem Guldental zeigten dann tatsächlich von der ersten Sekunde an, dass sie nicht mit leeren Händen heimfahren wollten. Mümliswil gewann die Zweikämpfe, kombinierte besser und wirkte wacher als die Platzherren. Als Folge des druckvollen Starts kamen die Auswärtigen früh zu ersten Chancen, wussten diese aber nicht auszunutzen. Fulenbach fand nach 15 Minuten besser ins Spiel und zeigte in Ansätzen seine Gefährlichkeit in der Offensive. Ihr volles Potenzial vermochten die Einheimischen aber nicht auszuschöpfen, die FCM-Defensive präsentierte sich wie zuletzt in Solothurn sehr aufmerksam und zweikampfstark. Mümliswil hatte immer wieder gute Gelegenheiten, doch der letzte Pass und der Abschluss waren jeweils schlicht nicht gut genug. Fulenbach machte es im Stile einer Spitzenmannschaft besser: Nach einem ungestümen Einsteigen eines FCM-Verteidigers entschied der Ref auf Penalty (war das Foul wirklich im Sechzehner?), und die Platzherren nützten ihre erste Torchance souverän zum 1:0 (32'). Die Gäste liessen sich nicht aus dem Konzept bringen, der Ausgleich gelang indes vor der Pause nicht mehr.

Auch nach der Pause gefiel das Spiel von Mümliswil. Nach einer flotten Kombination hatte der FCM in der 55. Minute die grosse Chance zum Ausgleich, doch erneut flog der Abschluss am Pfosten vorbei. Und wieder machte es Fulenbach besser. Fünf Minuten später erhöhte ein SCF-Stürmer auf 2:0, vorausgegangen war eine total missglückte Kopfballabwehr eines Mümliswilers. Die Gäste riskierten nun mehr, liessen dabei allerdings das spielerische Element vermissen. Mit den vielen hohen Bällen konnte die robuste Fulenbacher Defensive nicht gefährdet werden, offensiv gelang dem FCM nach dem 2:0 nicht mehr viel. Fulenbach dagegen fand nun mehr Räume vor und kam zu einigen hochkarätigen Chancen, verpasste aber den dritten Treffer. So blieb es beim Zweitore-Vorsprung - Sieg für Fulenbach.

Fazit

Der einzige Unterschied zwischen den beiden Mannschaften war an diesem Sonntag die Effizienz. Während Fulenbach zweimal fast aus dem Nichts zuschlug, vermochten wir trotz viel Aufwand und vielen guten Chancen nichts Zählbares herauszuholen. Das ist sehr ärgerlich, denn ansonsten waren wir den Gastgebern mindestens ebenbürdig. Doch letztlich zählen die Tore - und davon müssen wir am kommenden Samstag gegen Lommiswil wir welche erzielen. Anpfiff im Brühl ist um 17 Uhr. Wir danken unseren Fans für die Unterstützung in Fulenbach und hoffen auch nächste Woche auf eure Leidenschaft am Seitenrand!

Matchbericht-Sponsoren

LogoMobiliar klein logo landgasthof ochsen

Tore

32'   1:0

60'   2:0

Aufstellung

Gradwohl; Arnold, Ra. Disler, Nussbaumer, Schalt; Ph. Wehrli (J. Ackermann), S. Büttler, R. Wehrli (M. Büttler), Wyser; Hammer (Kohler), D. Ackermann (Probst).

Bemerkungen

FCM ohne A. Ackermann, Ro. Disler, J. Disler, N. Ackermann (alle verletzt); Kamber (Ausland); Fluri (kein Einsatz). Besten Dank den Aushilfen Dave und Dinu für den engagierten Auftritt!

Remo Bürgi

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        Guldentalerbier

 

Logo Offcanvas