Skip to main content
FC Mümliswil

Zitterpartie

| Martin Bürgi | Berichte 1. Mannschaft

Der Spielverlauf glich auch an diesem schönen Mittwochabend bei idealen Bedingungen dem aus dem Vorrundenspiel zuhause auf dem Sportplatz Brühl. Eine halbe Stunde lang glaubten wahrscheinlich nicht einmal die Einheimischen an einen Punktgewinn. Doch ein Fussballspiel dauert 90 Minuten.

Die Gäste aus dem Guldental begannen druckvoll und bestimmten sofort das Geschehen auf dem schönst-gelegenen Fussballplatz der Region. Die erste gute Torchance liess aber eine Viertelstunde auf sich warten. Adrian Kamber, der nach längerem Auslandaufenthalt langsam in die Gänge kommt, erwischte den Goalie der Berner beinahe mit einem Heber in die hintere Torecke. Die zweite gute Torchance führte dann aber bereits zum ersten Führungstreffer. Der omnipräsente Florian Arnold flankte den Ball scharf vors Attiswiler Tor, wo ihn Samoel Prenaj mit dem Fuss gekonnt ins Tor ablenkte.

Der frühe Torerfolg gab den Gästen Sicherheit, die sie nun auf dem Sportplatz Lindenfeld auch demonstrierten. In der 23. Minute dribbelte Adrian Kamber vom rechten Flügel gegen den Strafraum, umspielte zwei Gegenspieler und schlenzte den Ball mit dem linken Fuss in die entfernte Torecke - Traumtor! Nach einer halben Stunde verpasste Robin Disler den dritten Treffer nach perfekter Vorlage von Samoel Prenaj nur knapp. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Stürmer der Gastgeber keine einzige Torchance, Björn Fluri im Tor der Guldentaler musste nur Rückpässe verarbeiten. In der 38. Min änderte sich dies nun. Nach einem Eckball der Einheimischen war die Mümliswiler Abwehr für einmal nicht gut sortiert. Zweimal nacheinander kamen Attiswiler Stürmer zum Abschluss, doch beide Bälle konnten mit vereinten Kräften geblockt werden. In der Schlussminute folgte eine weitere gute Gelegenheit für die Gastgeber, noch vor dem Seitenwechsel den Anschlusstreffer zu bewerkstelligen, doch vor dem Tor verpassten zwei Stürmer den hohen Flankenball. So gingen die Gäste mit einem beruhigenden Zweitorevorsprung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Geschehen je länger das Spiel dauerte, umso zerfahrener. Vorerst vergaben die Guldentaler gute Chancen, um den Match frühzeitig zu entscheiden. In der 74. Minute köpfte Dominik Ackermann einen Eckball aufs Tor. Der Schlussmann der Berner konnte den Ball nicht festhalten und der Unparteiische entschied ohne Zögern auf Tor. Die Einheimischen reagierten empört auf diesen Entscheid, weil nach ihrer Meinung der Ball nicht in vollem Umfang über der Linie gewesen war, doch es nützte nichts. Danach traf Florian Arnold mit seinem 20m Schuss nur die Latte. Alles schien entschieden. Doch die Gastgeber wollten keine Geschenke machen und konnten den Tabellenzweiten mit weiten, langen Bällen in Verlegenheit bringen. Zehn Minuten vor Spielschluss kamen sie nach einem Freistoss zum Anschlusstreffer, der Stürmer konnte den Ball aus nächster Nähe mit dem Kopf ablenken. War da noch etwas zu holen? Die gefährlichen Aktionen im Mümliswiler Strafraum häuften sich. In der Schlussminute entwischte ein Attiswiler Stürmer der Verteidigung und verkürzte geschickt den Rückstand. Was anfänglich wohl niemand mehr erwartet hatte, die Berner schnupperten in der Nachspielzeit am Ausgleichstreffer. Das dritte Tor wollte aber nicht gelingen.

Fazit:

Drei Punkte erzittert! Weil auch der HNK Croatia gewann, wird in der Gruppe 2 über den zweiten Aufstiegsplatz am letzten Spieltag entschieden. Mümliswil empfängt zuhause das Spitzenteam der GS Italgrenchen. Das wird eine schwierige Aufgabe. Aber auch die Kroaten müssen auswärts in Hägendorf erst gewinnen. Unterstützen wir doch unser Team am Sonntagnachmittag bei ihrer schwierigen Aufgabe. Spielbeginn ist um 15:00h auf dem Sportplatz Brühl. Hopp FCM!

Meisterschaft 3. Liga Attiswil - Mümliswil 2 : 3 (0 : 2)

16. min          0 : 1 Samoel Prenaj

23. min          0 : 2 Adrian Kamber

74. min          0 : 3 Dominik Ackermann

80. min          1 : 3 Attiswil

89. min          2 : 3 Attiswil

Mümliswil spielte mit:

Björn Fluri; Dominik Ackermann, Janik Disler, Silvan Nussbaumer, Claudio Hackel; Robin Disler, Simon Büttler, Florian Arnold, Risto Petrovic, Adrian Kamber; Samoel Prenaj

Ersatzspieler: Matteo Ciurlia, Roger Wyser (geschont), Nicola Ackermann, Roger Wehrli, Sascha Berger, Philippe Wehrli, Christian Wehrli

Bemerkungen:

Mümliswil ohne Nico Suremann (Aufbautraining), Elia Bader, Rafael Disler, Fabrice Ambühl, Mario Simic (verletzt), Cédric Gisler und Lars Probst (2. Mannschaft)

Herzlichen Dank den Aushilfsspielern Nicola Ackermann, Robin Disler und Roger Wehrli!

 

 d.jpeg                               Mobiliar.jpeg

Martin Bürgi