Skip to main content
FC Mümliswil

3. Mannschaft: Sieg gegen Spitzenteam

| Beat Ackermann | Berichte 3. Mannschaft

Im nächsten Heimspiel gegen den FC Wangen an der Aare wollte die 3. Mannschaft den Aufstiegsaspiranten auf dem heimischen Brühl ärgern und im Idealfall sollten dem Gegner aus dem Bernbiet drei Punkte abgeknöpft werden. Bei wunderschönem Fussballwetter pfiff der Schiedsrichter dieses Heimspiel, zu einer für die 3. Mannschaft ungewohnten Zeit, welche sonst für die 1. Mannschaft reserviert ist, um 17:00 Uhr in Mümliswil an. In der Hinrunde war diese Affiche sehr ausgeglichen und auf einem hohen Niveau in der 5. Liga angesiedelt. Man durfte gespannt sein.

Das Gast aus Wangen an der Aare fand besser in dieses Spiel und die Gastgeber konnte die erste Druckphase, in welcher der Gast 6 Eckbälle nacheinander treten konnte, schadlos überstehen. Das Auswärtsteam hatte bis anhin erst ein Spiel verloren und powerte zu Beginn über die schnellen, flinken Flügeloffensivkräfte. Der bullige Mittelstürmer aus dem Bernbiet stellte die Abwehr vor gewissen Herausforderungen, doch gemeinsam konnte die Null gehalten werden. Die Guldentaler fanden immer besser den Tritt und versuchten aus einer stabliben Defensive, mit gepfltegtem Spielaufbau, heraus den Ball vermehrt in den eigenen Reihen zu halten. Nach rund 20 Minuten wurde mit Neo-Senior N. Ackermann Erfahrung aus rund 10 Jahren 2. Liga Fussball eingewechselt. Seine Präsenz mit dem Ball am Fuss machte sich sofort bemerkbar. Erste zaghafte Annährungsversuche an das Gehäuse der Gäste waren die Folge, doch an der Fernbedienung der Matchuhr konnte der H Button noch nicht gedrückt werden. In der 33. Minute entstand aus einer Offensivbemühung der Gastgeber ein schneller Konter der Gäste. Der Flügel entwischte und in der Mitte konnte der bullige Stürmer nur noch den Ball zur Gästeführung einschieben. Bis zur Pause hatten aber die Mannen in Navyblue (als Erklärung für unsere Gegner - die Farbe ist Dunkelblau) die besseren Chancen für ein Tor. Zuerst scheiterte N. Ackermann mit einem abgelenkten Schuss am Pfosten, ehe wenige Minuten später Abraham auf die Reise geschickt wurde und er am langen Pfosten den Ball ins Aus kullern sah. 

In der Halbzeit schien das Trainerteam wiederum die passenden Worte gefunden zu haben, denn die Mannschaft kam mit viel Energie und Kampfgeist auf den Platz zurück. Die beiden Oldies T. Ackermann und T. Bloch waren wiederum eine Art Geheimwaffe und der Guldenthaler Motor schlug noch mit einigen Umdrehungen mehr. Abraham wurde in der 54. Minute erneut mit einem langen Ball auf die Reise geschickt. Mit seiner unnachkömmlichen Art schüttelte er 3 Gegenspieler ab, behielt vor dem Tor die Ruhe und ballerte den Ball in den Netzhimmel. Die Gäste waren von dieser Wucht erstaunt und gewisse Spieler stellten sich die Frage, in welcher Liga die Nummer 10 sonst kickt. Die Gastgeber drückten weiter und die Gäste schienen nicht mehr genug Sprit in ihrem Tank zu haben,denn ihr Energielevel und Gegenwehr sank von Minute zu Minute. In der 57. Minute konnte nach einem langen Ball von Obrecht, N. Ackermann mit dem Kopf reüsssieren und stellte die Matchuhr auf 2:1. In der Folge war das Spiel von viel Kampf geprägt, doch mit Kohler hatten die Gastgeber, das Kampfvorbild in Person in ihren Reihen, welcher voran ging. "S'Drüüü" liess nicht mehr viele grosse Chancen zu und wenn doch war der heute wiederauferstandene, laute Torwart Schürch zur Stelle. Mit Kawka und auch B. Ackermann, welcher den Ball über den Zaun schoss, hatten weitere zwei Routiniers grosse Chancen zur Vorentscheidung, welche leider käglich vergeigt wurden. Am Ende konnten sich die Guldenthaler trotzdem über die drei Punkte gegen den FC Wangen an der Aare, welche mit einem grossen Kämpferherz eingefahren wurden, freuen.

Dieser Sieg war mit ein wenig Glück in der ersten Halbzeit, sicherlich eine Willensleistung. Das Team war heute mit Kämpfern, Jungspunden, Oldies und Technikern optimal zusammengestellt. Mit Stolz erfüllt es mich, dass wir seit 2010 eine 3. Mannschaft im Guldenthal stellen können und auch beachtliche Erfolge feiern konnten und immer noch feiern können. Wir können immer auf Aushilfespieler der anderen Teams zählen und dies macht ein Verein eben aus, wenn Spieler zuerst noch Kinder hüten und anschliessend noch die Fussballschuhe für "s'Drüüü" schnüren. 

Besten Dank an Nicola A., Thomas A. und Thomas B. für den Einsatz im Trikot der 3. Mannschaft.

Matchberichtsponsor

Mobiliar.jpeg

Torschützen

33. Minute 0:1 FC Wangen an der Aare

54. Minute 1:1 Abraham

57. Minute 2:1 Nicola Ackermann

Aufstellung

Flurin Schürch; Emanuel Bader, Nicolas Obrecht, Yves Büttler, Dominik Borner; Beat Ackermann, David Kohler, Noah Eschmann, Robert Kawka; Tobias Rubitschung; Abraham

Auswechselspieler

Nicola Ackermann, Thomas Ackermann, Thomas Bloch, Stefan Singer

Bemerkungen

FCM ohne Lukas Obrecht, Noah Torri (verletzt), Martin Büttler, Mike Fluri, Maurice Müller, Dustin Schwarzenbach (privat), Ramon Nussbaumer (noch nicht spielberechtigt)

Neuste Beiträge

Sponsoren