FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   Guldentalerbier

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

Frauen: Erstmals Regionalmeister

Für das letzte Saisonspiel reisten die Guldentalerinnen ins Aaregäu nach Wolfwil. Die Zielsetzung war klar: Mit einem Sieg wollten sie den Meistertitel sicherstellen und damit die erfolgreiche Saison 2017/18 krönen.

Der Druck des Siegenmüssens behagte einigen Gästespielerinnen sichtlich nicht. Unzählige Fehlzuspiele bremsten das Angriffs- und Defensivspiel der Thaler Frauen. In der fünften Minute hatten die Mümliswilerinnen Glück, als der Ball nach einer missglückten Abwehraktion am eigenen Torpfosten landete. Die Gastgeberinnen kamen zu einigen Torchancen, die sie aber nicht verwerten konnten. Vor allem die flinke Wolfwiler Aussenläuferin stellte die Guldentaler Defensive vor einige Probleme. In der 22. Spielminute wurde Silja mit einem Steilpass in die Schnittstelle perfekt angespielt und liess der Wolfwiler Torfrau keine Abwehrchance. Doch auch dieser Führungstreffer sorgte noch nicht für die nötige Ruhe. Im Hinterkopf war offenbar die Tabelle immer noch übermächtig. Bis zum Pausenpfiff schauten nur noch einige Eckbälle für Mümliswil heraus, die aber nicht zur Resultatverbesserung genützt werden konnten. Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff ereignete sich dann noch der letzte Aufreger vor dem Mümliswiler Tor. Eine zu kurze Goalie-Rückgabe führte beinahe zum Ausgleich für die Gäuerinnen.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gästespielerinnen das Spiel dann gut unter Kontrolle. Die Einheimischen kamen kaum noch vors Mümliswiler Tor. Die Hitze und die engagierte Spielweise der ersten Halbzeit hatten bei den Wolfwiler Frauen viel Kraft gekostet. Das zweite Tor von Silja nach einer Stunde Spielzeit war dann die Vorentscheidung für die Gästespielerinnen. Sie liessen in der Folge den Ball geschickt laufen und erzielten bis zum Schlusspfiff noch zwei schöne Tore. In der 70 Minute gelang Anna-Sophia mit einem präzisen Schuss in die tiefe Ecke der dritte Thaler Treffer und fast mit dem Schlusspfiff war Marlen für den Schlussstand besorgt.

Die Freude bei den Guldentalerinnen war nach dem Spiel gross, der Zweikampf mit Fortuna Olten war jederzeit spannend und knapp gewesen. Dank 16 Siegen und nur zwei Niederlagen gelang den Mümliswiler Frauen nach 10 Saisons in der 3. Liga der erste Regionalmeistertitel. Ein solches Erfolgserlebnis hatten die älteren Mümliswilerinnen erst einmal in der Saison 2006/07 bei den Juniorinnen B erlebt. Nach unzähligen Spitzenklassierungen in den vergangenen Jahren reichte es nun also zum verdienten Meistertitel.

Fazit:

Während 16 von 18 Runden waren die Mümliswiler Frauen die Gejagten und zierten die Ranglistenspitze. In der Vorrunde verloren sie nur das Auswärtsspiel in Olten gegen die direkte Konkurrenz von Fortuna. In der Rückrunde musste man die Tabellenführung nach der Niederlage im Spiel in Derendingen bis zum Direktduell gegen Fortuna Olten abgeben. Mit dem Sieg im Spitzenspiel konnten die Guldentalerinnen die Leaderposition wieder übernehmen und im letzten Spiel letztlich sicher verteidigen. Das ist sicher ein verdienter Erfolg!

Ausblick:

Weil leider sechs Spielerinnen die Fussballschuhe an den berühmten Nagel hängen, entschied sich das Team schweren Herzens, auf den Aufstieg in die 2. Liga zu verzichten. Mit zwei Juniorinnen und einer neuen Gruppierung soll gewährleistet werden, dass auch die neue Saison in der 3. Liga erfolgreich bestritten werden kann.

 

Mümliswil spielte mit:

Janine Studer; Livia Bordogna, Eliane Baschung, Pernilla Probst, Marlen Lisser; Luzia Luterbacher, Andrea Kunz, (Andrea Hafner), Caroline Bürgi, Anna-Sophia Zaugg; Tanja Grolimund (Romy Joller), Silja Kohler

 

Wolfwil - Mümliswil 0 : 4 (0 :1)

Torfolge:          22. min  0:1  Silja Kohler

                        60. min  0:2  Silja Kohler

                        70. min  0:3  Anna-Sophia Zaugg

                        90. min  0:4  Marlen Lisser

           

Bemerkungen:

Mümliswil spielte ohne Sandra Ackermann (Aufbautraining), Céline Wyser, Andrea Studer (Lehrabschluss-Prüfungen), Natascha Christ (verletzt), Jacqueline Bader und Elena Volken (privat)

Matchberichtsponsoren:

Jura_Apotheke         logo ivmt   Guldentalerbier

 

Martin Bürgi

 

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        Guldentalerbier

 

Logo Offcanvas