FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   Guldentalerbier

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

Frauen: Erstes Vorbereitungsspiel

Genau 112 Tage nach dem letzten Meisterschaftsspiel Ende Oktober standen die Guldentaler Frauen wieder auf einem Fussballplatz. In diesen dreieinhalb Monaten standen Hallen- und Lauftrainings auf der Strasse auf dem Programm, Rasen sah man in dieser Zeit keinen. Auf der Bodenweid in Bümpliz war es aber natürlich ein Kunstrasen, auf dem die Frauen ihre ersten Gehversuche im neuen Jahr machten.

Als Testspielgegner hatte der Trainer den Tabellenzweiten SC Holligen der Berner 3. Liga angefragt. Ein interessanter Vergleich der beiden Ligen also gegen die Frauen des Berner Quartierklubs.

Die Ausgangslage war aber für die Mümliswilerinnen nicht sonderlich gut, es fehlten nämlich etliche Spielerinnen. Glücklicherweise gibt es da noch die Gruppierung mit dem FC Niederbipp.  Vier FCN-Spielerinnen halfen gerne aus und kamen so auch zu ihrem Debüt auf Rasen im neuen Jahr.

In den ersten Minuten des Spiels merkte man durchaus, dass die Bernerinnen einmal pro Woche auf diesem Kunstrasen trainieren können. Die Passgenauigkeit und das Timing der Gastgeberinnen waren sehr gut, doch die Gästespielerinnen konnten diesen Nachteil mit Einsatz kompensieren. Jedenfalls konnten sie das Spielgeschehen schnell ausgleichen. In der 21. Minute wehrte die Berner Torhüterin einen scharfen Schuss von Anna Sophia ab, doch gegen ihren Nachschuss war sie dann geschlagen. Nur fünf Zeigerumdrehungen später glichen die Einheimischen aber aus. Nach unserer Meinung wurde aber unsere Abwehrspielerin bei der Entstehung dieses Tores unkorrekt in den Rücken gestossen. Bis zum Halbzeitpfiff waren die Spielanteile und die Torchancen etwa ausgeglichen.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Spielgeschehen. Die Einwechslungen des SC Holligen setzten sich sogleich in Szene. Die Einheimischen kombinierten gekonnt und setzten die Stürmerinnen immer wieder geschickt ein. Sie erzielten in der zweiten Halbzeit vier Tore, bei denen die individuelle Klasse einiger Berner Spielerinnen aufblitzte. Zweimal stand letztlich eine Stürmerin allein vor dem Tor und zwei Tore resultierten nach platzierten Torschüssen. Die Gästetorhüterin Marisa Meister konnte bei allen Toren nichts ausrichten und rettete das Team mit einigen Paraden sogar vor einer noch höheren Niederlage.

Das Spiel gegen dieses starke Berner Frauenteam ging in der 2. Halbzeit klar verloren. Viel wichtiger ist aber der Aspekt «Vorbereitung». Es war sicher ein gutes Training für die Rückrunde und schliesslich stehen noch vier weitere Testspiele und das Trainingsweekend in Tenero auf dem Programm, bevor ziemlich genau in einem Monat die Rückrunde beginnt.

 

SC Holligen – FC Mümliswil 5:1 (1:1)

21. min   0:1 Anna-Sophia Zaugg

26. min.  1:1 SC Holligen

50. min   2:1 SC Holligen

53. min   3:1 SC Holligen

67. min   4:1 SC Holligen

81. min   5:1 SC Holligen

Mümliswil spielte mit:

Marisa Meister; Larissa Borer, Evelyn Schoch-Ritter, Marlen Lisser, Céline Chanton; Luzia Luterbacher, Caroline Bürgi, Anna-Sophia Zaugg, Chantal Ackermann; Nubya Baio (Tanja Grolimund), Natascha Christ (Vivian Haefeli)

Bemerkungen:

Herzlichen Dank den vier FCN-Frauen Marisa, Chantal, Larissa und Evelyn für ihren Einsatz!

Erster gelungener Einsatz unserer neuen Spielerin; Vivian mach weiter so!

Mümliswil ohne Sandra Ackermann, Patrizia Lisser und Livia Bordogna (krank), Eliane Baschung, Silja Kohler, Andrea Kunz, Janine Studer und Elena Volken (Ferien)

 

Matchberichtsponsoren:

Jura_Apotheke         logo ivmt   Guldentalerbier

Martin Bürgi

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        Guldentalerbier

 

Logo Offcanvas