FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   Guldentalerbier

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

Frauen: Neustart

Auf dem Sportplatz Niederfeld in Niederbipp startete das Frauenteam Mümliswil/ Niederbipp in eine Saison mit vielen Neuerungen. Bedingt durch diverse Absenzen wirkten auch drei Aushilfsspielerinnen mit. Schon seit acht Wochen sind die Frauen der beiden Vereine nun im Training, wegen Ferienabwesenheiten und Verletzungen war der Trainingsbesuch aber überschaubar.

Die Frauen hatten sich zwar schon in der letzten Saison öfters gesehen und zum Teil auch zusammen trainiert, doch ein gemeinsames Team ist wegen den vielen Rücktritten in beiden Vereinen erst jetzt im Entstehen. So gesehen war das erste und einzige Vorbereitungsspiel gegen das junge Team aus Baden eine gute Standortbestimmung. Bei uns klappte zwar noch einiges nicht wie gewünscht, doch insgesamt überwiegen die positiven Aspekte.

Die erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen, beide Teams kombinierten gefällig, doch die Defensivabteilungen hatten deutlich die Oberhand. Die erste gute Torchance hatte eine Gästestürmerin nach 7 Minuten, glücklicherweise schoss sie aber nach einem schönen Dribbling deutlich über das Tor. Danach zeigten auch die Einheimischen schöne Angriffe, die Torhüterin der Gäste konnte vorerst aber noch nicht beunruhigt werden. Nach einer halben Stunde musste sie sich dann aber nach einem schönen Freistoss von Andrea mächtig strecken, um das Führungstor zu verhindern. Auf der Gegenseite waren die Aargauerinnen zweimal nacheinander ganz nahe am ersten Torerfolg. Die erste Torchance neutralisierte Marisa im Herauslaufen mit einer tollen Abwehrparade. Beim zweiten Versuch verhinderte der Torpfosten den Führungstreffer. Schon im Gegenstoss verpasste Melanie nach einem tollen Flügellauf die entfernte Torecke knapp. Fast mit dem Pausenpfiff entfachten die Badenerinnen noch einmal Gefahr vor dem Tor der Einheimischen, es blieb aber beim gerechten Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel hatte das Team Mümliswil/Niederbipp seine beste Phase. Dreissig Minuten bestimmten sie auf dem Niederfeld das Geschehen und erarbeiteten sich einen komfortablen Dreitorevorsprung. Den Führungstreffer erzielte Margerite nach einem schönen Dribbling mit einem gezielten Abschluss über die Gästetorhüterin hinweg. Danach setzte Melanie nach einem weiteren tollen Solo den Ball ans Lattenkreuz und Milena schoss in ihrem ersten Spiel den Ball aus aussichtsreicher Position übers Tor. Nach einer Stunde brannte es im Gästestrafraum nach einem Dribbling von Melanie Ryf erneut lichterloh.

In der 64. Minute passte Margerite nach einem energischen Flügellauf mustergültig zur Mitte, wo Tanja gekonnt zum zweiten Tor der Einheimischen einschoss. Als nur zwei Minuten später Noemi einen Eckball von Larissa mit dem Kopf zum dritten Treffer ins Netz der Gäste spedierte, schien die Partie entschieden zu sein. Doch danach kippte das Spiel beinahe. Einen ersten Angriff über den linken Flügel setzte die Badener Stürmerin letztlich neben das Tor. Danach gelangten sie zweimal nacheinander mit Steilpässen allein vor Marisa’s Tor und konnten sie beide Male mit gekonnten Torschüssen bezwingen. Der Ausgleich lag da buchstäblich in der Luft. Letztlich gelang es dem neu gebildeten Heimteam mit Routine und Kampfgeist, den Sieg über die Zeit zu retten.

Bestimmt ist dieser erste Auftritt gelungen. An der Fitness und an der Ballsicherheit muss aber bestimmt noch einiges verbessert werden. Schon am kommenden Freitag beginnt mit dem Auswärtsspiel in Attiswil die neue Meisterschaft. In dieser Spielzeit treten alle Teams dreimal gegeneinander an, weil die Solothurner 3. Liga der Frauen leider nur noch acht Teams umfasst. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung für die 21 Meisterschafts- und hoffentlich mehreren Cupmatchs auf dem Mümliswiler Brühl und dem Niederbipper Niederfeld.

 

FC Mümliswil – FC Baden 2  3:2 (0:0)

53. min   1:0 Margerite Kiala

64. min   2:0 Tanja Grolimund

66. min   3:0 Noemi Koller

76. min   3:1 Baden

81. min   3:2 Baden

Mümliswil spielte mit:

Marisa Meister; Luzia Luterbacher, Evelyn Schoch, Romina Hunziker, Elena Volken; Margerite Kiala, Andrea Kunz, Larissa Borer, Patrizia Lisser; Sandra Ackermann, Noemi Koller

Ersatzspielerinnen:  Melanie Ryf, Tanja Grolimund, Rabea Fluri, Melina Starcevic

Bemerkungen:

Mümliswil ohne Natascha Christ, Andrea Stucki, Fabienne Balmer, Vivian Haefeli, Nubya Baio (verletzt), Eliane Baschung und Caroline Bürgi (privat)

Herzlichen Dank den Aushilfsspielerinnen Marisa, Evelyn und Romina für ihren wichtigen Einsatz!

 

Matchberichtsponsoren:

       Jura_Apotheke         logo ivmt   Guldentalerbier

Martin Bürgi

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        Guldentalerbier

 

Logo Offcanvas