FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   Guldentalerbier

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

Frauen: Remis im vierten Spiel

Im Wochentagsspiel in Wolfwil traten die Thalerinnen wieder mit mehr Kader-Spielerinnen an als zuvor in Solothurn. Ganz ohne Verstärkungsspielerinnen ging es dann aber doch nicht, weil immer noch einige Spielerinnen verletzt aussetzen müssen. Das vierte Meisterschaftsspiel begann für die Gäste-Spielerinnen sehr gut.

Bereits in der 9. Minute gingen sie in Führung. Eliane schoss nach einem Vorstoss am Strafraum aufs Tor, der Ball gelangte aber zu Alexandra, die freistehend den Führungstreffer für ihr Team realisierte. Danach hatte das Team Mümliswil/Niederbipp das Geschehen auf der Wolfwiler Allmend zwar mehrheitlich im Griff, doch im Abschluss gelangen auch keine zwingenden Torchancen. Gefährlich wurde es für die Gäste ab und zu, wenn Nadin Enderlin auf der rechten Seite mit Tempo vorstiess. Die beste Torchance vergaben die Gäuerinnen kurz vor dem Pausenpfiff allein vor der gegnerischen Torhüterin. Marisa rettete mit einer mutigen Aktion den knappen Vorsprung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel spielten die Gastgeberinnen offensiver und in den Zweikämpfen mit mehr Biss. Die ersten zwei Torchancen hatten aber die Thalerinnen. Zuerst verzog Alexandra ihren Torschuss aus aussichtsreicher Position. In der 56. Minute legte die gleiche Spielerin den Ball uneigennützig im Strafraum quer zur besser postierten Nubya, die mit einem schönen Heber aus spitzem Winkel ins Netz traf.

Danach folgten zwei tolle Aktionen der Einheimischen. Zuerst konnten Eliane und Evelyn in letzter Sekunde einen Tempovorstoss von Nadin Enderlin stoppen und in der 63. min traf eine Gästestürmerin mit ihrem Weitschuss zum Anschlusstreffer. Der Ball rutschte Marisa unglücklich unter dem Körper durch. Auf der Gegenseite verpasste Noemi den Zweitorevorsprung nach einem idealen Zuspiel von Alexandra knapp. Praktisch im Gegenzug war die auffälligste Wolfwiler Stürmerin nicht mehr zu bremsen und erzielte den vielbejubelten Ausgleich für ihre Farben.

Weil sich beide Teams nicht mit der Punkteteilung zufrieden gaben, war bis zum Schlusspfiff noch einiges los. In der 71. Minute verpasste Luzia nach einem tollen Flügelvorstoss den erneuten Führungstreffer knapp. Danach reklamierten die Gästespielerinnen nach einem Eckball vehement einen Handspenalty und kurze Zeit später passierte gleich noch einmal eine ähnliche Szene im Wolfwiler Strafraum. Der Schiedsrichter sah leider nichts. Dafür hatten wir bei den beiden letzten Offensivaktionen der Aaregäuerinnen das Glück auf unserer Seite. Fünf Minuten vor Schluss traf eine Wolfwiler Spielerin mit einem direkten Freistoss nur die Torlatte und bei einem Konter in der vorletzten Minute rettete Marisa noch einmal gegen eine allein anstürmende Gegnerin.

Letztlich war es wohl ein verdientes Unentschieden in einem intensiven Frauenmatch. Die Leistung des Teams Mümliswil/Niederbipp war gegenüber der zweiten Halbzeit in Solothurn zwar deutlich verbessert, doch Hochs und Tiefs wechselten noch zu oft. Nun kommt die Herausforderung Solothurner Cup. Im Viertelsfinal wurde uns das derzeit stärkste Solothurner Frauenteam zugelost. Blustavia 1 führt die Tabelle in der überregionalen 2. Liga verlustpunktfrei an. Im Cup gibt es aber immer wieder Überraschungen… Spielbeginn am kommenden Samstag ist um 19:00 zuhause auf dem Sportplatz Brühl.

 

Wolfwil - FC Mümliswil  2:2 (0:1)

9. min     0:1 Alexandra Meister

56. min   0:2 Nubya Baio

71. min   1:2 Lia Widmer

77. min   2:2 Nadin Enderlin

 

Mümliswil spielte mit:

Marisa Meister; Eliane Baschung, Evelyn Schoch, Elena Volken; Margerite Kiala, Larissa Borer, Andrea Kunz, Patrizia Lisser; Alexandra Meister, Tanja Grolimund, Rabea Fluri

Ersatzspielerinnen:  Luzia Luterbacher, Noemi Koller, Sandra Ackermann, Nubya Baio

Bemerkungen:

Mümliswil ohne Natascha Christ, Andrea Stucki, Fabienne Balmer, Vivian Haefeli, Melanie Ryf (verletzt), Caroline Bürgi (krank) Herzlichen Dank den Aushilfsspielerinnen Evelyn und Marisa für ihren wichtigen Einsatz!

Matchberichtsponsoren:

       Jura_Apotheke         logo ivmt   Guldentalerbier

Martin Bürgi

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        Guldentalerbier

 

Logo Offcanvas