FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   01Design Kchen 2020autoteilexxl CH 160x100

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

Frauen: Sieg dank Leistungssteigerung

IMG 20210929 WA0015

Sage und schreibe 14 Spielerinnen standen in diesem vorgezogenen Heimspiel zur Verfügung; Rekord in dieser noch jungen Saison! Herzlichen Dank dem FC Attiswil, der dies mit der Einwilligung zum Vorverschieben ermöglicht hat! Die Gruppierungsspielerinnen mussten sich nach dem Abstecher auf den Kunstrasen wohl zuerst wieder an den grünen Rasen gewöhnen. War das der Grund, dass die Startviertelstunde nicht wie erhofft gelang?

Obwohl der erste Angriff gleich zu einem Eckball führte, klappte das Zusammenspiel bei den Einheimischen anfänglich nicht wie gewünscht. Die Attiswilerinnen kamen durch frühes Stören und leidenschaftliche Laufbereitschaft immer wieder in Ballbesitz. Immerhin stand die einheimische Defensive von Spielbeginn an sehr sicher.

In der 11. Minute war die Zweitligaspielerin Céline Lemp nach einem Ballgewinn der Gäste einen Augenblick im Mittelfeld allein. Sie zögerte nicht lange und traf mit ihrem Linksschuss aus 25m Entfernung herrlich unter die Latte. Dieser Rückstand setzte bei den Gastgeberinnen Energie frei. Das Zusammenspiel funktionierte langsam besser und es entstanden erste gefährliche Aktionen. Nach einer Viertelstunde kombinierten sich Annina und Patrizia auf der rechten Seite schön durch, doch der Abschluss war zu ungenau. Einige Zeigerumdrehungen später schickte Larissa Elita mit einem schönen Steilpass auf die Reise, doch der Torschuss prallte vom Aussenpfosten in Out. Nach einer halben Stunde kamen Patrizia, Laura und Caroline zu Halbchancen, die nicht von Erfolg gekrönt waren. Vor dem Seitenwechsel kamen die Gruppierungsspielerinnen bei einem Eckball von Larissa dem Ausgleichstreffer am nächsten. Eine Attiswiler Spielerin konnte aber auf der Torlinie per Kopf abwehren.

Nach dem Pausentee entwickelte sich ein sehr gutes Frauenspiel mit viel Tempo und guten Aktionen. Die erste Chance bot sich einer Gästespielerin, doch Janine im Tor der Einheimischen war hellwach. Nach einer Spielstunde zündete Sara den Turbo. Bei ihrem ersten Auftritt traf sie nach einem schönen Solo das Tor noch nicht. In der 63. Minute machte sie es dann besser. Nach einem tollen Seitenwechsel von Larissa lief sie den Attiswiler Abwehrspielerinnen auf und davon, umkurvte auch noch die Torhüterin und netzte ein. Ein ganz ähnliches Tor hatte die Thalerin schon vier Tage vorher erzielt. Fünf Minuten später hätte sie beinahe den Führungstreffer erzielt, doch ihr Abschluss zischte übers Tor. Eine Viertelstunde vor Schluss verzog Lalin mit ihrem schwächeren rechten Fuss aus aussichtsreicher Position. Danach köpfte Evelyn einen Eckball von Larissa in die Hände der Gästetorhüterin.

Auf der Gegenseite kamen auch die Gästespielerinnen wieder mal gefährlich vors Tor. Es blieb aber beim leistungsgerechten Unentschieden. In der zweitletzten Spielminute spielte Sara einen schönen Pass auf Margerite, die sich in Mittelstürmerposition an der letzten Verteidigerin vorbeidrehte und mit einem schönen Hocheckschuss zur Führung einschoss.

Es blieb aber auf dem Brühl spannend, denn die Attiswilerinnen kamen in der Schlussminute noch zu einem Eckball und zur letzten Torchance des Spiels. Janine warf sich aber mutig in den Torschuss und sicherte ihrem Team dadurch weitere drei Punkte.

Es war das dritte Spiel gegen Attiswil in diesem Sommer. Dreimal konnten wir 2:1 gewinnen und jedes Mal war das Spielgeschehen sehr ausgeglichen und der Siegtreffer fiel erst kurz vor Schluss. Dank einer stetigen Steigerung im Verlaufe des Spieles war der Sieg diesmal sicher nicht unverdient.

Es geht schon morgen Samstag mit dem Spiel gegen Grenchen 15 weiter. Das Spiel wird um 19:30h auf dem Brühl in Mümliswil angepfiffen. Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung.

Niederbipp/Mümliswil spielte mit:

Janine Studer; Larissa Borer, Evelyn Schoch, Rahel Gygax, Elena Volken; Patrizia Lisser, Caroline Bürgi, Sara Diemand, Lalin Sahin; Elita Mazrek, Annina Allemann

Ersatzspielerinnen: Laura Büttler, Margerite Kiala, Salome Hess

Niederbipp – Attiswil 2 : 1 (0 : 1)

Torfolge:         11. min. 0 : 1 Céline Lemp

                       63. min. 1 : 1 Sara Diemand

                       89. min. 2 : 1 Margerite Kiala

Bemerkungen:

Niederbipp/Mümliswil ohne Andrea Kunz, Nubya Baio, Andrea Stucki (Aufbautraining), Aline Suremann, Lorenta Gjokaj, Lana Fluri und Luana Rubitschung (privat), Manuela Dähler (Ferien)

Herzlichen Dank der Aushilfsspielerin Rahel

Matchberichtsponsoren:

                                                               Jura_Apotheke         logo ivmt

Martin Bürgi

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        01Design Kchen 2020

 

Logo Offcanvas