FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   01Design Kchen 2020autoteilexxl CH 160x100

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

Frauen: Herbstmeisterinnen

Zum letzten Meisterschaftsspiel im Jahre 2021 gastierten die Frauen der Spielgemeinschaft Niederbipp/Mümliswil in Olten auf dem Kunstrasen Kleinholz. Da das Vorrundenspiel wegen akuter Knappheit an Spielerinnen leider 0:3 forfait verloren gegangen war, traf man in der laufenden Saison zum ersten Mal auf das neu formierte Oltner Team. Die Startminuten verhiessen nichts Gutes. Die Stadtfrauen gingen nämlich bereits mit ihrem zweiten Angriff in der 4. Minute in Führung.

Die Gästespielerinnen hatten tatsächlich Mühe in die Gänge zu kommen. Ob dies an der aufsässigen Spielweise der Gastgeberinnen oder an der ungewohnten Unterlage lag, ist schwer zu beurteilen. Wahrscheinlich lag es an beidem. Jedenfalls traten die Gruppierungsspielerinnen in der ersten halben Stunde des Spiels nur mit zwei Eckbällen und mit einem Distanzschuss von Larissa in Erscheinung. Alle drei Aktionen brachten aber nicht allzu viel Nervosität in die Fortuna-Abwehr. Da musste Janine auf der Gegenseite schon bedeutend mehr eingreifen. Vor allem bei einem Angriff in der 31. Minute musste sie sich mächtig strecken, den Torschuss zum Eckball abwehren und im Anschluss an diesen Corner einen Ball mit einem tollen Reflex entschärfen. Den nächsten Fortuna-Angriff beendete zum Glück der Unparteiische mit einem Offside-Pfiff, mindestens zwei Angreiferinnen wären allein vor Janine aufgetaucht.

Der erste gefährliche Angriff der Gästespielerinnen war dann eine Art Weckruf für die Roten. Sara hatte das Visier aber minim zu hoch eingestellt, denn ihr Distanzschuss küsste die Lattenoberseite des Fortuna-Tores. Fünf Minuten später entwischte die zuvor eingewechselte Margerite Kiala an der Mittellinie der Abwehr der Einheimischen und überlobbte die herauseilende Oltner Torhüterin. Diese war zwar noch mit den Fingerspitzen am Ball, er senkte sich aber doch noch rechtzeitig und flog ins Tor. Dieser Ausgleichstreffer weckte nun die Gästespielerinnen endgültig. In der Schlussminute der ersten Halbzeit zeigte Elena am linken Flügel ein tolles Solo, ihr Torschuss wurde aber eine sichere Beute der Torhüterin.

Die zweite Halbzeit war dann ein sehr intensives Frauen-Fussballspiel und vor allem spannend bis zum Schlusspfiff. Die erste Chance hatten die Gäste. Sara überlief am linken Flügel ihre Gegenspielerin und passte den Ball perfekt hinter die Abwehr vors Tor, wo Patrizia direkt abschloss. Der Ball touchierte wieder, wie vor dem Pausenpfiff, die Lattenoberseite des Fortuna-Tores. Anschliessend trugen die Gastgeberinnen zwei gefährliche Angriffe gegen das Bipper Tor vor, verpassten aber den Torerfolg knapp. In der 64. Minute gingen die Gäste in Führung. Sara setzte sich gekonnt am Flügel durch und liess auch der Torfrau von Fortuna mit ihrem Schuss keine Abwehrchance. Danach folgten zwanzig Minuten intensives Spiel, geprägt von vielen Zweikämpfen und wenig Torszenen. In den letzten fünf Spielminuten und den vier Zeigerumdrehungen der Verlängerung drückten die Einheimischen vehement auf den Ausgleichstreffer. Die grösste Ausgleichschance vergab eine Fortuna-Stürmerin allein vor Janine, als sie den Abschluss knapp neben das Tor setzte.

Letztlich jubelten die Gruppierungsspielerinnen über diesen hart erkämpften, knappen Auswärtssieg und gleichzeitig über den kaum erwarteten Herbstmeistertitel in der Solothurner 3. Liga der Frauen. Lediglich eine Niederlage auf dem grünen Rasen und leider zwei solche am grünen Tisch stehen sieben knappen Siegen gegenüber. Wir werden versuchen, in der Winterpause neue Spielerinnen zu finden, damit es im neuen Jahr keine Forfait-Niederlagen mehr gibt. Neue Spielerinnen sind jederzeit herzlich willkommen und können gerne im Hallentraining schnuppern kommen.

Torfolge:

4. min    1 : 0 Fortuna Olten

39. min  1 : 1 Margerite Kiala

64. min  1 : 2 Sara Diemand

Niederbipp/Mümliswil spielte mit:

Janine Studer; Larissa Borer, Manuela Dähler, Evelyn Schoch, Elena Volken; Patrizia Lisser, Caroline Bürgi, Lalin Sahin, Sara Diemand; Annina Allemann, Laura Büttler

Ersatzspielerinnen: Margerite Kiala, Fiona Moesching, Celine Streit

Bemerkungen:

Niederbipp/Mümliswil ohne Andrea Kunz, Nubya Baio, Andrea Stucki (Aufbautraining), Lorenta Gjokaj, Alina Suremann, Lana Fluri, Luana Rubitschung (privat), Elita Mazrek und Salome Hess (verletzt)

Herzlichen Dank den beiden Juniorinnen Fiona und Celine, die bereits zum dritten Mal ausgeholfen haben!

Matchberichtsponsoren:

                                                               Jura_Apotheke         logo ivmt

Martin Bürgi

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        01Design Kchen 2020

 

Logo Offcanvas