FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   01Design Kchen 2020autoteilexxl CH 160x100

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

1. Mannschaft: Glücklicher Sieg gegen Biberist

Nachdem am Sonntag gegen Fulenbach endlich der erste Saisonsieg gelungen war, wollte s'Eis am Mittwoch auf dem Sportplatz Giriz in Biberist nachlegen. Mümliswil nahm sich vor, die starke Offensive der Wasserämter nicht zur Entfaltung kommen zu lassen und selbst Aktionen nach vorne kreieren.

Diesen Vorsatz setzten die Guldentaler perfekt um. Nach einem Foul an Adi Kamber nach wenigen MInuten legte sich Mario Simic das Leder zurecht. Der Routinier bewies seine tolle Schusstechnik und verwandelte sehenswert zum 0:1 für die Gäste.

Auch nach dem Führungstreffer blieben die Mümliswiler das bessere Team. Immer wieder eroberten sie im Mittelfeld Bälle und spielten schnell nach vorne. Nach rund zwanzig Spielminuten wurde Simic bei einem solchen Vorstoss im Sechzehner von den Beinen geholt. Der überzeugende Schiedsrichter Schärer entschied sofort auf Penalty. Simic legte sich das Leder gleich selber zurecht und verwertete sicher zum 0:2. In der 29. Minute kam es noch besser für Mümliswil: Fabian Bader fing im Mittelfeld einen Pass ab, legte auf Simic ab und startete sofort durch. Der Steilpass kam perfekt, Bader liess den Verteidiger stehen und erzielte mit einem präzisen Flachschuss das 0:3. Es war das erste Pflichtspieltor des Aussenverteidigers im Aktivbereich - und es sollte ein wichtiges sein! Denn nun legte Biberist los, erhöhte das Tempo und suchte vehement den ersten Torerfolg. Mümliswil verlor die Ordnung und hatte in einigen Situationen Glück, dass es kein Gegentor kassierte. Dafür musste man den Ausschluss von Janik Disler hinnehmen, der Mittelfeldspieler erhielt kurz vor der Pause die Gelb-Rote Karte.

Das Geschehen der zweiten Halbzeit lässt sich einfach zusammenfassen: Biberist spielte, Mümliswil verteidigte. Nun zeigte sich die Qualität der FCB-Offensive, die sich immer wieder durch die geschwächte FCM-Hintermannschaft kombinierte. In der 64. Minute gelang Biberist das 1:3, in der 77. Minute das 2:3. Davor und danach liessen die Platzherren zudem einige hochkarätige Chancen aus. Das rächte sich schliesslich: Die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste brachten den knappen Vorsprung mit viel Glück über die Zeit und verbuchten so den zweiten Sieg in Folge.

Fazit

Die erste halbe Stunde war sehr stark, danach war Biberist haushoch überlegen. Ohne eine ordentliche Portion Wettkampfglück hätten wir das Spiel nicht gewonnen, das ist klar. Dieses Glück haben wir uns aber hart erkämpft, indem alle Spieler an ihre physischen Grenzen gingen und sich gegenseitig toll unterstützten. Den nächsten Auftritt haben wir am nächsten Donnerstag (17.9. um 20.15 Uhr) im Solothurner Cup beim FC Niederbipp. Wir zählen auch dann wieder auf die beeindruckende Unterstützung durch die FCM-Fans. Vielen Dank für euren Support!

Matchbericht-Sponsoren

LogoMobiliar klein logo Ochsen

Tore

04.   0:1   Mario Simic (Adrian Kamber)

22.   0:2   Mario Simic (Penalty, Foul an Mario Simic)

29.   0:3   Fabian Bader (Mario Simic)

64.   1:3   Imbach

77.   2:3   Krasniqi

Aufstellung

Gradwohl; Nussbaumer (Ch. Wehrli), J. Ackermann, F. Bader; J.Disler; Ro. Disler, Büttler, E. Bader (M. Fluri), Kamber (Gisler); Simic (Wyser), A. Ackermann.

Bemerkungen

FCM ohne Ro. Wehrli, Ra. Disler, Arnold (alle verletzt); N. Ackermann (privat); D. Ackermann (gesperrt); Fluri (Militär). Besten Dank den Aushilfen Marco, Cédi und Fabian fürs Aushelfen!

Remo Bürgi

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        01Design Kchen 2020

 

Logo Offcanvas