FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   Guldentalerbier

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

1. Mannschaft: Unnötige Niederlage in Biberist

In den Partien gegen Trimbach und Croatia konnte bzw. musste der FCM fast durchgehend das Spiel machen und die Lücke in einer kompakten Abwehr suchen. Gegen den dynamischen FC Biberist erwarteten die Guldentaler ein ganz anderes Spiel mit einem beidseitig hohen Rhythmus und intensiven Zweikämpfen. 

 

Die ersten Minuten zeigten bereits, dass sich diese Erwartung erfüllen sollte. Die Gäste aus Mümliswil begannen forsch und hatten früh eine erste Grosschance. Biberist machte es kurz darauf besser: Nach einem Seitenwechsel und einer schönen Kombination traf der aufgerückte Aussenverteidiger mit einem präzisen Schuss an den Innenpfosten zum frühen 1:0 für die Gastgeber (7'). Kurz darauf hatte das Heimteam eine weitere gute Möglichkeit, ehe sich die FCM-Defensive besser auf die schnellen Vorstösse der Biberister einstellte. In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene und unterhaltsame Partie, auch wenn spielerisch beiden Teams nicht alles wunschgemäss gelang - nicht zuletzt wohl auch wegen des stumpfen Rasens. Der FCM erspielte sich einige hochkarätige Ausgleichschancen, doch im Abschluss wurde leider wie schon so oft gesündigt. So blieb es bei der knappen Biberister Führung, als der überzeugende Schiedsrichter zur Pause pfiff.

Der Pausentee war zwar lecker, schien Mümliswil aber nicht gut bekommen zu sein. Nach dem Seitenwechsel war Biberist die bessere Equipe. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff profitierte das Heimteam von einem schauderhaften Fehlpass im Spielaufbau des FCM, der FCB-Stürmer liess sich nicht zweimal bitten und bezwang den erneut chancenlosen Gradwohl souverän zum 2:0. Nun erst drehte der FCM wieder auf, mit einigen frischen Kräften kam wieder mehr Tempo und Qualität ins Spiel der Gäste. Immer wieder spielten sich die Auswärtigen gekonnt durch die Reihen der Einheimischen, doch ebenso oft scheiterten die Guldentaler am Keeper der Biberister oder am eigenen Unvermögen. Biberist blieb mit Kontern gefährlich und erzielte nach einer schönen Kombination in der 73. Minute das 3:0. Quasi im Gegenzug lancierte Büttler den eingewechselten Wyser, welcher das Leder erlief und auf den stark aufspielenden Hammer querlegte, der endlich das überfällige erste Tor für Mümliswil schoss. Trotz einer englischen Woche in den Knochen powerten die Guldentaler bis zum Schluss weiter und suchten vehement den Anschlusstreffer. Die Chancen waren durchaus da, wurden aber nicht genutzt - es blieb beim 3:1 für den FC Biberist.

Fazit

Wie schon gegen Fulenbach waren wir eigentlich absolut ebenbürtig, machten defensiv aber ärgerliche Fehler und nutzten vor allem unsere Chancen nicht. Die Effizienz ist derzeit unser grosses Manko, für ein einziges Tor betreiben wir einen unglaublichen Aufwand. Das müssen wir unbedingt verbessern, denn sonst werden wir die Spiele gegen die Topteams der Liga nicht gewinnen können. Eine Chance zur Wiedergutmachung bietet sich bereits am nächsten Samstag zu Hause gegen den FC Härkingen (17 Uhr). Wir danken unseren Zuschauern für die zahlreiche Unterstützung in Biberist und freuen uns sehr, wenn ihr nächste Woche wieder dabei seid!

Matchbericht-Sponsoren

LogoMobiliar klein logo landgasthof ochsen

Tore

07'   1:0

55'   2:0

73'   3:0

74'   3:1   Mathias Hammer (Roger Wyser)

Aufstellung

Gradwohl; Schalt, J. Ackermann, Nussbaumer, Kamber; D. Ackermann (Wyser), S. Büttler, J. Disler (M. Büttler),A. Ackermann (Arnold); N. Ackermann (R. Wehrli), Hammer.

Bemerkungen

FCM ohne Probst, Ra. Disler (beide Schule); Ro. Disler (verletzt); Fluri (kein Einsatz); Ph. Wehrli (Ausland).

Remo Bürgi

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        Guldentalerbier

 

Logo Offcanvas