FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   Guldentalerbier

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

1. Mannschaft: Hauptprobe geglückt

Als letzten Testspielgegner der laufenden Vorbereitung begrüsste der FCM am Mittwochabend den FC Frick im Mümliswiler Brühl. Die Aargauer stiegen in der letzten Saison denkbar knapp in die 3. Liga ab, gewannen aber im Winter das Testspiel gegen Mümliswil gleich mit 5:2. Das Heimteam erwartete deshalb einen starken Kontrahenten.

Die Gäste starteten sehr entschlossen und versuchten den FCM mit einem aggressiven Pressing früh unter Druck zu setzen. Die Platzherren fanden aber ebenfalls gut ins Spiel und erarbeiteten sich ein leichtes Übergewicht. Der Führungstreffer gelang dann indes doch den Gästen, die nach einem unnötig verursachten Freistoss per Kopf das 0:1 erzielen konnten. Mümliswil blieb ruhig und zog sein Spiel weiter durch. Nur acht Minuten nach dem Gegentreffer egalisierte Nicola Ackermann den Spielstand mit einem präzisen Schuss von der Strafraumgrenze, zuvor hatten sich Robin Disler und Roger Wehrli gekonnt durch die Fricker Defensive kombiniert. Auch Mümliswil setzte den Gegner immer wieder früh unter Druck, was in der 27. Minute zum 2:1 führte. Nach einem Forechecking von Büttler verlor der Fricker Torhüter den Ball, Roger Wehrli liess sich nicht zweimal bitten und traf abgeklärt aus 25 Metern ins leere Tor. Nun war das Heimteam klar überlegen, liess weiterhin kaum etwas zu und lancierte immer wieder gefährliche Vorstösse. Nach einem solchen Angriff – Steilpass Rafi Disler auf Adi Kamber, anschliessend Querpass vors Tor – erhöhten die Guldentaler durch Simon Büttler in der 38. Minute auf 3:1. Kurz vor der Pause hatte Frick nach einem Ballverlust der Einheimischen die Chance auf den Anschlusstreffer, die Gäste vermochten das Geschenk der Mümliswiler indes nicht auszunutzen.

Auch in die zweite Halbzeit starteten die Fricktaler schwungvoll und konnten früh eine gute Abschlussmöglichkeit verbuchen, der Schuss ging allerdings knapp am Pfosten vorbei. Das Heimteam fand rasch zur Stabilität der ersten Halbzeit zurück, obwohl die Auswärtigen das Tempo hochhielten und vehement den Anschlusstreffer suchten. Die Entscheidung fiel in der 59. Spielminute, als Roger Wehrli halbrechts im Strafraum freigespielt wurde und mit einem cleveren Querpass Nicola Ackermann fand, der aus 8 Metern seinen zweiten Treffer markierte. In der Folge sank die Qualität des Spiels, nicht zuletzt weil auf beiden Seiten mehr geredet und reklamiert als gespielt wurde. Erst gegen Ende der Partie kam wieder mehr Spielfluss auf, es blieb aber beim 4:1 für den FCM.

Fazit

Ein verdienter Erfolg gegen einen hartnäckigen Gegner, der uns deutlich mehr forderte als die bisherigen Kontrahenten in der Vorbereitung. Insgesamt dürfen wir auf eine gelungene Vorbereitung zurückblicken, wobei die Testspielresultate sicherlich mit Vorsicht zu geniessen sind, denn die meisten Gegner traten nicht in Bestbesetzung an. Am kommenden Mittwoch (14.8.) starten wir um 20 Uhr mit dem schwierigen Auswärtsspiel in Lommiswil in die neue Saison. Wir zählen auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung aus dem Guldental!

Matchbericht-Sponsoren

LogoMobiliar klein logo landgasthof ochsen

Tore

13‘   0:1

21‘   1:1   Nicola Ackermann (Roger Wehrli)

27‘   2:1   Roger Wehrli (Simon Büttler)

38‘   3:1   Simon Büttler (Adrian Kamber)

59‘   4:1   Nicola Ackermann (Roger Wehrli)

Aufstellung

Gradwohl (Ciurlia); J. Ackermann, Nussbaumer, Ra. Disler, Kamber; N. Ackermann,  J. Disler, Büttler; Ro. Disler (E. Bader), R. Wehrli (F. Bader), Ph. Wehrli.

Bemerkungen

FCM ohne Simic (Ferien); Fluri (RS); Wyser, D. Ackermann, Arnold, A. Ackermann, Probst (alle verletzt). Besten Dank an Matteo Ciurlia fürs Aushelfen und die tiptoppe Leistung!

Remo Bürgi

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        Guldentalerbier

 

Logo Offcanvas