FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   Guldentalerbier

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

1. Mannschaft: Hoher Sieg gegen Gelterkinden

Mit dem FC Gelterkinden gastierte am Mittwochabend der nominell stärkste Vorbereitungsgegner auf dem Brühl in Mümliswil. Die Oberbaselbieter holten in der vergangenen Rückrunde stolze 31 Punkte und behielten auch bei einem Testspiel im Winter die Oberhand gegen den FCM. Die Einheimischen rechneten folglich mit einer ordentlichen Herausforderung.

Mümliswil begann gefällig und konnte sich in der Startviertelstunde ein leichtes Übergewicht erarbeiten. Immer wieder kombinierte sich das Heimteam schnell nach vorne, so auch in der 17. Minute. Büttler stiess in einen freien Raum vor, erhielt ein mustergültiges Zuspiel und passte scharf vor das Tor, wo Janik Disler angebraust kam und den Ball zum 1:0 über die Linie spitzelte. Einige Minuten später konnte sich auf der Gegenseite Keeper Gradwohl auszeichnen, als er eine von zwei Möglichkeiten der Gäste in der ersten Halbzeit mit einer Doppelparade zunichte machte. Ansonsten hatte Mümliswil die flinken Gelterkinder Angreifer gut im Griff und kam selbst weiterhin regelmässig zu Chancen. Mit einem Doppelschlag nach etwas mehr als einer halben Stunde erhöhte der FCM das Skore auf 3:0. Zuerst verwertete Arnold einen Abpraller nach einem Schuss von Roger Wehrli, der seinerseits von Captain Dodi Ackermann mit einem herrlichen Lochpass bedient worden war. Zwei Minuten später tauschten sie die Rollen: Arnold lief zur Grundlinie durch und legte überlegt für Wehrli ab, der sich aus 12 Metern keine Blösse gab und souverän einnetzte. Gelterkinden hatte kurz vor der Pause noch eine Kopfballchance nach einem Corner, wusste die Möglichkeit aber nicht auszunutzen.

Die Gäste hatten sich für die zweite Halbzeit offenbar etwas vorgenommen, begannen sie doch deutlich dynamischer und entschlossener als noch in Hälfte eins. Mümliswil fand den Faden nicht sofort wieder und hatte Glück, dass ein abgefälschter Schuss in der 48. Minute nur die Latte traf. Nach zehn Minuten waren die Platzherren aber wieder im Spiel drin: Mümliswil konnte in der Offensive zwar nicht mehr gleich viel Druck wie in den ersten 45 Minuten erzeugen, hatte die Baselbieter aber wieder weitgehend im Griff. Zwei gefährliche Vorstösse der Gäste beendete Nicola Ackermann in Mats-Hummels-Manier mit tollen Grätschen im eigenen Strafraum und bewies damit seine Defensivqualitäten. Gegen Ende des Spiels tauchte der FCM dann wieder öfter vor dem gegnerischen Tor auf. Schliesslich fielen auch nochmals zwei Treffer: Wyser verwertete eiskalt nach einem tollen Zuspiel von Kamber (86'), ehe Roger Wehrli mit dem Schlusspfiff noch einen Abpraller nach einem Abschluss von Cousin Pippo zum 5:0 ins FCG-Tor beförderte.

Fazit

Die Leistung des FCM darf auf jeden Fall als sehr gelungen bezeichnet werden, auch wenn der Gegner sicher nicht in Bestbesetzung antrat und etwas unausgeglichen besetzt war. Positiv war insbesondere, dass wir die Konzentration hochhielten und auch nach der Führung konsequent agierten. Dieses Level gilt es nun zu halten und weiter an einigen Details zu arbeiten. Die Hauptprobe für den Saisonstart bestreitet s'Eis am kommenden Mittwoch gegen den FC Frick (20 Uhr im Brühl).

Matchbericht-Sponsoren

LogoMobiliar klein logo landgasthof ochsen

Tore

17'   1:0   Janik Disler (Simon Büttler)

34'   2:0   Florian Arnold (Roger Wehrli)

36'   3:0   Roger Wehrli (Florian Arnold)

86'   4:0   Roger Wyser (Adrian Kamber)

90'   5:0   Roger Wehrli (Philippe Wehrli)

Aufstellung

Gradwohl; F. Bader, Nussbaumer, N. Ackermann (Hafner), Kamber; J. Disler, Büttler (Wyser); D. Ackermann, R. Wehrli, Ph. Wehrli; Arnold (Ro. Disler).

Bemerkungen

FCM ohne A. Ackermann, Probst, E. Bader (alle verletzt); Fluri (RS); Simic, Ra. Disler, J. Ackermann (alle Ferien).

Remo Bürgi

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        Guldentalerbier

 

Logo Offcanvas