FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   01Design Kchen 2020autoteilexxl CH 160x100

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

1. Mannschaft: Glanzloser Testspielsieg gegen Zuchwil

Nach dem Dauerregen gegen Welschenrohr trat s'Eis bei ungleich anderen Bedingungen zum Testspiel gegen den FC Zuchwil an. Bei Sonnenschein und hohen Temperaturen wollte man gegen den Vertreter aus der Agglo Solothurn diejenigen Dinge verbessern, die gegen Welschenrohr noch nicht geklappt hatten.

Die Platzherren starteten entschlossen in die Partie und übernahmen rasch das Spieldiktat. Zuchwil lauerte auf Konter, hatte in der Startphase aber keine Torchance zu verzeichnen. Der FCM hingegen schien dem Torerfolg immer näher zu kommen, vor allem in der 12. Spielminute - doch der Zuchwiler Keeper parierte gleich 3 (!) Abschlüsse von Mümliswilern hintereinander. Auf der Gegenseite zeigte Zuchwil, wie man effizienten Fussball spielt. Der FCM vertändelte in der eigenen Platzhälfte den Ball, ein Zuchwiler zog los und bezwang Gradwohl zum 0:1. Wieder ein Rückstand für Mümliswil - und wie schon gegen Welschenrohr hatte man kräftig mitgeholfen. Nach einer halben Stunde kam es noch schlimmer für das Heimteam: Nach einem Steilpass tanzte ein Zuchwiler die halbe FCM-Abwehr aus und legte für einen Mitspieler ab, der aus zwölf Metern wuchtig zum 0:2 traf. Das war erst die zweite Torchance der Gäste, die eiskalt die Mümliswiler Fehler ausnutzten. Der FCM zeigte im Spiel nach vorne zwar durchaus gute Ansätze, doch auf den letzten Metern blieb man ungenau und ineffizient.

Nach der Pause änderte sich nicht viel: Zuchwil spielte passiv und wartete auf Fehler, Mümliswil versuchte den Druck hochzuhalten. Die Intensität der Spiels nahm weiter ab, Highlights waren selten zu sehen. Erst in der 74. Minute gelang den Guldentalern der verdiente Anschlusstreffer, als Kamber einen Corner von Rafael Disler einnickte. Acht Minuten später traf Büttler aus kurzer Distanz zum Ausgleich, die Vorbereitung kam erneut von Aushilfs-Flügel Disler. Und wie schon gegen Welschenrohr drehte das Heimteam die Partie noch: Der als Stürmer eingewechselte Goalie Gradwohl bewies seine Offensivqualitäten, als er in der 88. Spielminute eine Nicola-Ackermann-Flanke mit einem feinen Kopfball zum 3:2 im Zuchwiler Tor unterbrachte.

Fazit

Hinten sind wir zu wenig konsequent und vorne zu wenig effizient - das die kurze Zusammenfassung eines Spiels, das wir etwas schmeichelhaft doch noch gewannen. Auch wenn nach der langen Corona-Pause noch nicht gleich alles klappen muss, haben wir doch eigentlich andere Ansprüche an die Qualität unseres Spiels. Kommende Woche wollen wir am Prometall-Cup in Kestenholz einen Schritt nach vorne machen. Am Mittwoch spielen wir um 19 Uhr gegen Gastgeber Kestenholz, am Freitag das Spiel um Rang 1 oder 3 (Anspielzeit noch offen). Wir freuen uns wieder über zahlreiche Unterstützung aus dem Guldental.

Matchbericht-Sponsoren

LogoMobiliar klein logo Ochsen

Tore

18.   0:1   FC Zuchwil

32.   0:2   FC Zuchwil

74.   1:2   Adrian Kamber (Rafael Disler)

82.   2:2   Simon Büttler (Rafael Disler)

88.   3:2   Fabio Gradwohl (Nicola Ackermann)

Aufstellung

Gradwohl (Ciurlia); Gisler, Nussbaumer (Zeqiri), J. Ackermann, Kamber (F. Bader); Ro. Disler, Ra. Disler, E. Bader, Arnold; N. Ackermann (A. Ackermann), Ch. Wehrli (Büttler).

Bemerkungen

FCM ohne D. Ackermann (Ferien), Hafner (privat) sowie Wyser, Simic, J. Disler, R. Wehrli (alle geschont).

Remo Bürgi

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        01Design Kchen 2020

 

Logo Offcanvas