FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   Guldentalerbier

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

1. Mannschaft: Überzeugender Sieg im 6-Punkte-Spiel

Am Samstag hatte s'Eis endlich die Möglichkeit, auf das enttäuschende Abschneiden im Herbst zu reagieren. Gegen Tabellennnachbar Blustavia musste zum Saisonstart unbedingt ein Sieg her, um einen ersten Schritt von den Abstiegsrängen weg zu machen. Die äusseren Bedingungen jedenfalls stimmten schonmal: wunderbares Frühlingswetter, ein überraschend gut bespielbarer Rasen und eine erfreuliche Zuschauerkulisse.

Wer nach einem langen Winter ohne Regionalfussball auf ein hochkarätiges Fussballspiel gehofft hatte, musste in der Startphase allerdings einige Male leer schlucken. Viele Unterbrüche und zahlreiche Fehlpässe auf beiden Seiten behinderten den Spielfluss, beiden Equipen war eine gewisse Nervosität anzumerken. Doch nach und nach fanden die Gäste besser ins Spiel und kreierten erste Torchancen. Im Abschluss blieb der FCM aber glücklos und haderte in einigen Szenen mit dem Schiedsrichter, der vermeintliche Elfmeter nicht pfeifen wollte. Trotz der fehlenden Durchschlagskraft war Mümliswil die überlegene Mannschaft: Blusti kam nur mit Standards in die Nähe des Mümliswiler Tors, konnte sich in der ersten Halbzeit aber keine wirklichen Chancen erspielen.

Das Heimteam kam etwas besser aus der Kabine, doch nach zehn Minuten übernahm der FC Mümliswil wieder das Spieldiktat. Immer wieder erspielten sich die Auswärtigen Torchancen, doch wie so oft wollte das Tor einfach nicht fallen. Und wie so oft brauchte es eine Standardsituation, um den Bann zu brechen. In der 64. Minute schlenzte Dominik Ackermann einen Freistoss gefühlvoll in den Strafraum, wo Büttler das Leder mit der Fussspitze ins Gehäuse streichelte. Vier Minuten später doppelte der Captain selber nach: Nach einem Abpraller im Blusti-Strafraum reagierte er am schnellsten und lobbte den Ball in Messi-Manier über den Goalie - 0:2. Nun lief es wie von selbst, Mümliswil erhöhte im Vier-Minuten-Takt den Skore gegen geschockte Solothurner. Zuerst traf Probst mit der ersten Ballberührung nach seiner Einwechslung (Hechtköpfler-Vorlage von Büttler), dann besorgte Hammer nach einer feinen Kombination (Gradwohl-Probst-Wyser) den vierten Treffer. In der 80. Minute sorgte Adi Kamber für den Schlusspunkt, als er eine mustergültige Vorlage von Probst nur noch einzuschieben brauchte. Beim 0:5 bliebs dann auch bis zum Schlusspfiff, Mümliswil brachte den deutlichen Vorsprung ohne Probleme nach Hause.

Fazit

Mit einem auch in dieser Höhe absolut verdienten Sieg holen wir drei extrem wichtige Punkte und tanken viel Selbstvertrauen für die weiteren Aufgaben. Basis für den Erfolg war die äusserst konzentrierte Defensivleistung der ganzen Mannschaft, dank der Blusti seine spielerischen Stärken nie entfalten und in 90 Minuten keinen einzigen Torschuss verbuchen konnte. Spielerisch war der Auftritt indes lange Zeit sehr bescheiden, bis nach den Toren endlich der Knopf aufging. Am kommenden Sonntag (10 Uhr) steht uns nun mit dem Auswärtsspiel beim starken SC Fulenbach eine ungleich schwerere Aufgabe bevor. Wir danken unseren treuen Fans für den Support in Solothurn und zählen auch nächste Woche auf eure Unterstützung!

Matchbericht-Sponsoren

LogoMobiliar klein logo landgasthof ochsen

Tore

64'   0:1   Simon Büttler (Dominik Ackermann)

68'   0:2   Dominik Ackermann

72'   0:3   Lars Probst (Simon Büttler)

76'   0:4   Mathias Hammer (Roger Wyser)

80'   0:5   Adrian Kamber (Lars Probst)

Aufstellung

Gradwohl; Kamber, Ra. Disler, Nussbaumer, Schalt; D. Ackermann, Büttler, N. Ackermann (R. Wehrli), Wyser (Arnold); A. Ackermann (Probst), Hammer (Ph. Wehrli).

Bemerkungen

FCM ohne J. Disler, Ro. Disler (beide verletzt); J. Ackermann (krank); Fluri (gesperrt).

Remo Bürgi

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        Guldentalerbier

 

Logo Offcanvas