FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   01Design Kchen 2020autoteilexxl CH 160x100

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

1. Mannschaft: Deutliche Halbfinal-Niederlage

Am Mittwochabend bestritt s'Eis als Titelverteidiger den Halbfinal des Prometall-Cups in Kestenholz. Gegner war mit Ligakonkurrent Härkingen der nominell stärkste Kontrahent aus dem Teilnehmerfeld. Nichtsdestotrotz peilte die Elf aus dem Guldental den Finaleinzug an, um den Pokal wieder nach Hause nehmen zu können.

Mümliswil begann gefällig und hatte in der Startphase etwas mehr vom Spiel. Die nicht unverdiente Führung gelang Simon Büttler mit einem tollen Kunstschuss vom Strafraumeck aus (12.). Wenige Minuten später hatte derselbe Akteur nach starker Vorarbeit von Janick Kamber das 2:0 auf dem Fuss, seit Abschluss konnte aber im letzten Moment geblockt werden. Härkingen schaltete sofort um und erwischte die schlecht sortierte FCM-Defensive mit einem perfekt gespielten Konter - 1:1 nach 17 Minuten. Der überraschende Gegentreffer führte zu totaler Konfusion im Spiel der Mümliswiler: Mit einem Doppelschlag innerhalb von nur zwei Minuten erspielte sich Härkingen eine 3:1-Führung. Mümliswil fing sich gegen Ende der ersten Halbzeit wieder und kam durch einen sehenswert verwandelten direkten Freistoss von Janik Disler zum Anschlusstreffer. Ebenfalls mit einem Freistoss gelang Robin Disler kurz vor dem Seitenwechsel beinahe der Ausgleich, sein Abschluss prallte jedoch an den Pfosten.

Alle Vorsätze für den zweiten Umgang waren bereits nach wenigen Sekunden Makulatur, als Mümliswil mit einem weiteren schlimmen Patzer dem FCH das 4:2 auf dem Silvertablett servierte. Danach rannten die FCM-Mannen an und suchten den erneuten Anschlusstreffer, agierten aber häufig zu ungenau und hatten auch kein Abschlussglück. Kurz vor Schluss machte Härkingen mit dem 5:2 den Deckel drauf.

Fazit

Ein totaler Blackout in der ersten Halbzeit entschied die Partie zugunsten der Gäuer, die mit Effizienz und einer kompakten Mannschaftsleistung überzeugten. Wir hingegen produzierten gegen einen starken Gegner deutlich zu viele Fehler und mussten feststellen, dass wir in diversen Bereichen noch viel Luft nach oben haben. Am Freitag spielen wir nun um 19 Uhr den kleinen Final um Rang 3 gegen den FC Wolfwil.

Matchbericht-Sponsoren

LogoMobiliar klein logo Ochsen

Tore

12.   1:0   Simon Büttler (Robin Disler)

17.   1:1

22.   1:2

24.   1:3

36.   2:3   Janik Disler (Rafael Disler)

46.   2:4

87.   2:5

Aufstellung

Gradwohl (B. Fluri); A. Kamber (F. Bader), Ra. Disler, J. Ackermann, Ro. Disler; S. Nussbaumer (N. Ackermann), J. Disler; J. Kamber, Büttler, Arnold; E. Bader (Wyser).

Bemerkungen

FCM ohne A. Ackermann, R. Wehrli, Baschung (alle rekonvaleszent); D. Ackermann, Dadiet (Ferien); Ch. Wehrli (krank); M. Fluri (WK).

Remo Bürgi

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        01Design Kchen 2020

 

Logo Offcanvas