FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   Guldentalerbier

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

2. Mannschaft: Plastik-K(r)ampf zum Absch(l)uss

Nach einer langen Saison reiste man heute Freitagabend fürs letzte Saisonspiel nach Olten, um sich gegen das bereits abgestiegene Fortuna Olten mit einer guten Leistung in die Sommerpause zu verabschieden:


Das Spiel began aber eher anders als die Tabellensituation zu sagen scheint. Fortuna war sofort das spielbestimmende Team auf dem Kunstrasen in Olten. Die Gäste aus dem Thal kamen so gar nicht mit dem Plastik und dem zu kleinen Platz zurecht. Folglich gab es viele Fehlzuspiele im eigenen Aufbau. Folglich auch nicht verwunderlich, dass die Hausherren schon in der 6. Minute 1:0 in Führung gingen, nachdem die Defensive vom Zwöi mit einem Steilpass ausgehebelt wurde und Fortuna-Stürmer alleine vor Lisser einschob.
Nur zaghaft kamen die Guldenthaler besser ins Spiel, doch meistens spielte man den Ball mit zu viel Druck, so fand der Ball meist den Weg über die Seitenlinien hinaus. Dazu musste man sich hinten immer wieder mit Verteidigungsarbeiten beschäftigen, einen weiteren Treffer gelang den Mannen aus Olten aber ebenfalls nicht.
Nach 30. Minuten fand der FCM nun auch die feinere Klinge, die Bälle wurden präziser in die Tiefe gespielt und nun hatte man auch einige eigene Chancen zu verzeichnen und hätte durch Leon auch in Führung gehen können, nachdem er über links steil geschickt wurde und zweimal knapp am linken Pfosten vorbeizog.
Schlussendlich ging es mit einem 1:0 Rückstand gegen einen spielstarken Gegner in die Pause. Das man sich das anders vorgestellt hatte, sah man bei jedem im Gesicht. Doch half die Brandrenne von Trainer Gertsch?

Man versuchte sich als Team zusammenzurappeln, gemeinsam mit Kampf und Präzision zur Torgefahr zurückzufinden.
Dies gelang nun auch besser als im ersten Umgang, doch riesen Torchancen konnten nicht wirklich bewundert werden, bis in der 59. Minute Gisler plötzlich nach einem Geknorze im gegnerischen Strafraum den Ball in den eigenen Füssen hatte und zum 1:1 einschob. Dieses Tor brachte die Motivation nochmals mehr zurück, zumindest war man nun versucht, schnellstmöglich den Führungstreffer zu suchen. Das Abschlusstraining der Vorwoche war aber wohl zu viel des Guten, so dass jeder wohl das Pulver schon da verschossen hatte -  zumindest hatte man nun aber einige Abschlüsse.
Auf der Gegenseite kamen auch die Einheimischen in die Nähe des Mümliswiler-Gehäuse, aber auch ihnen wollte keine Grosschance mehr gelingen, vorallem wegen der starken Abwehrleistung von Hafner, welcher heute unzählige Bälle ablief, sich zwischen Gegner und Ball preschte und mit viel Kampf eine tadellose Leistung ablieferte!
Als man schon dachte, das Spiel würde mit einem Remis enden, setzten sich die Thaler nochmals in der Offensive fest und da gelang tatsächlich der umjubelte zweite Treffer nach Kluser-Torproduktion (Zitat Elia Bader/Fluri Marco), indem Elia den Ball (ungewollt?) auf Fluri ablegte, dieser den Ball etwa 20 Ball ‘büschelte’ und dann zum 2:1 versenkte.
Danach war man in den etwa 10 Minuten Nachspielzeit bedacht, diese Führung über die Zeit zu bringen und zwischen durch mit Konterangriffen über Bader Elia dem Zittern ein Ende zu setzten. Aber im ‘letzten’ Spiel gelang E. Bader der unbedingt gewollte Treffer nicht.
Doch gelang es diese knappe Führung über die Zeit zu retten und die Saison mit einem Sieg zu beenden.

Fazit

Die erste Halbzeit war etwas vom schlechtesten, was man in dieser Saison vom Zwöi gesehen hat, zum Teil wegen des ungewohnten Belags, zum Teil den Umständen geschuldet, dass schon alles entschieden war für diese Saison und die Sause schon geplant war.
Doch in der zweiten Halbzeit bewies man Moral, stand nochmal als Team zusammen und so konnte man schlussendlich den Abschluss doch noch versöhnlich gestalten.

So resultierte der zweite Schlussrang mit zwei Punkten hinter Gruppensieger Trimbach, welcher jedoch auf den Aufstieg in die 3. Liga verzichtet. Diesen erbt nun der FCM! Gratulation ans ganze Team und an den Trainerstaff!

 

Tore

06'   1:0    FC Fortuna Olten

59'   1:1    Sebastian Gisler

89'   1:2    Marco Fluri

Telegram

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        Guldentalerbier

 

Logo Offcanvas