FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   Guldentalerbier

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

Der Traum vom "Zwöi" wird wahr

Trotz der 7:1 Klatsche gegen Wangen an der Aare benötigten die Mümliswiler, dank den Punktverlusten der Konkurrenten, weiterhin drei Punkte für den Aufstieg. Die Zuschauer, sowie die Spieler waren sehr angespannt. Der Champus war aber schon kühl gestellt und auch die Aufstiegs T-Shirt waren schon bedruckt. Es fehlten nur noch 90 Minuten und ein Sieg bis zum Aufstieg! Wenn nicht jetzt, wann dann? Auf geht’s!  

Das Spiel begann, wie zu erwarten war, ausgeglichen. Die Teams tasteten sich ab und man merkte, dass die Mümliswiler nervös waren. Durch kurze Pässe probierten die Spieler Selbstvertrauen zu tanken und so zum Erfolg zu kommen. Zu Beginn hatten die Mümliswiler mehr Ballbesitz die Bipper waren aber durch die weiten Bälle stets gefährlich. In der 15. Minuten konnte Roth beinahe von einem Torwartfehler profitieren. Die Verteidigung und der Torwart konnten diese gefährliche Aktion aber gerade noch klären. Durch viel Einsatz und Kampf behielten die Mümliswiler die Oberhand. Viele Aktionen liefen über die linke Seite, wo Müller beherzt kämpfte und mit seinen intelligenten Pässen in die Spitze stets gefährlich war. Chancen blieben aber auf beiden Seiten Mangelware. Es schien so als wollten die Mümliswiler kein Tor erzielen. Sie waren vor dem Tor zu wenig kaltblütig und spielten oft einen Pass zu viel. So war es nicht verwunderlich als in der 35. Minute ein Eckball zum ersten Tor führte! Rubitschung schlug den Ball mit Zug und Drall zur Mitte, wo Bürgi mit dem Kopf zur Stelle war. Die Sirene erklang zum ersten Mal und der Jubel war gross. Dieser Jubel schien aber nur von kurzer Dauer. Denn keine zwei Minute später konnte ein Bipper ungehindert von 12 Metern auf das Tor schiessen. Der Schuss ging aber glücklicherweise über das Tor. Zur Pause stand es 1:0 und der Aufstieg war näher.

Die zweite Halbzeit begann gleich mit zwei Pfostenschüssen! Erst hämmerte Roth den Ball aus 16 Metern an den linken Pfosten und keine zwei Minuten später donnerte Wehrli einen Freistoss aus 17 Metern genau an die gleiche Stelle. Viel Pech für die Mümliswiler, welche aber jetzt auf das zweite Tor drückten. In der 60. Minute konnte Roth, nach einem genialen Zuspiel von Wehrli, alleine auf den Torwarte losziehen und diese Chance nahm er sich nicht mehr 2:0. Die Bipper gaben aber nicht auf und waren mit ihren langen Bällen immer wieder gefährlich. So erstaunte es nicht, dass in der 70. Minute der Ball plötzlich im Tor war. Ein Bipper konnte nach einem weiten Pass, nachdem Fluri unglücklich ausgerutscht war, alleine auf J. Eggenschwiler und dieser tunnelte den Torwart und so stand es 2:1. Die Mümliswiler zitterten wieder und in der 75. Minute wäre beinahe der Ausgleich gefallen, doch J. Eggenschwiler behielt gegen den anbrausenden Stürmer die Nerven und hielt seine Mannschaft im Rennen. In der 78. Minute erziele Lulu das vorentscheidende 3:1. Ein Weitschuss aus 16 Metern wurde noch abgelenkt und prallte von der Unterkante der Latte ins Tor. Der Jubel war grenzenlos! Diesen Sieg liessen sich die Mümliswiler nicht mehr nehmen und steigen nun in die 3. Liga auf!

Es ist schier unglaublich. Innerhalb von drei Jahren steigt diese Mannschaft bereits zum zweiten Mal auf und viele Spieler waren auch schon beim ersten Aufstieg dabei! Sicherlich überzeugen die Mümliswiler nicht durch begnadete Techniker, aber sie überzeugen durch den Teamgeist! Vor der Saison hätte dieser Coup dem „Zwöi“ fast niemand zugetraut. Auch im Winter, als wir unsere Ziele formulierten und immer wieder der Aufstieg als Ziel angaben, wurden wir von einzelnen Personen vom Fc Mümliswil nur belächelt! Jedoch bewahrheitet sich der Spruch, wer zuletzt lacht, lacht am Besten.. In diesem Sinne möchten wir noch einmal Allen für die Unterstützung danken! Auch David Kohler, Simon Büttler, Dani Bloch und Andy Frei, welche uns musikalisch durch das Spiel begleitet haben! Besten Dank und auf Wiedersehen in der dritten Liga.

Aufstellung: Jonas Eggenschwiler, Fabian Bloch, Silvan Reinhardt, David Eggenschwiler, Roger Fluri; Rolf Jeggli; Tobias Rubitschung (Ryan Disler), Patrick Wehrli (Adrian Bürgi), Damian Bürgi, David Müller (Beat Ackermann), Raphael Roth (Lulu)

Tore:

35. Minute 1:0 Damian Bürgi (Tobias Rubitschung)

60. Minute 2:0 Raphael Roth (Patrick Wehrli)

70. Minute 2:1 Fc Niederbipp

78. Minute 3:1 Lulu (Patrick Wehrli)

Bemerkungen:

FCM ohne Silvio Kamber, Manuel Baschung und Jonas Kohler (verletzt)

Man of the Match: David Müller

Müller glänzte heute von der ersten Minute an durch seinen Kampf und durch seine klugen Pässe in die Spitze. Er lief viel und war ein stetiger Gefahrenherd für den Gegner. Leider war er aufgrund der WM nicht für ein Interview zur Stelle.

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        Guldentalerbier

 

Logo Offcanvas