FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   01Design Kchen 2020autoteilexxl CH 160x100

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

Enttäuschendes Unentschieden für "s'Drüüü"

Die Rückrunde begann für „s’Drüüü“ in Niedergösgen gegen den Fc Azzuri Niedergösgen. Im Gegensatz zur Vorrunde wollte man drei Punkte einfahren und sich nicht mit einem Unentschieden zufrieden geben. Die Vorzeichen standen aber nicht gerade günstig, da die Mannschaft auf einigen Positionen völlig neu besetzt war.

Dieser Umstand merkte man in den Anfangsminuten. Die Guldentaler kamen mehr schlecht als recht ins Spiel und viele Fehlpässe waren die Folge. In der 7. Minute wurde dann aber ein Angriff über mehrere Stationen vorgetragen und es resultierte ein Eckball daraus. Der Eckball wurde getreten und der Pfiff des Schiri’s folgte sogleich. Der wendige R. Neuenschwander wurde im Strafraum regelwidrig zurückgehalten. Lulu trat zum Strafstoss an und versenkte diesen. Wer nun dachte Mümliswil kam besser in Spiele, irrte. Immer noch viele individuelle Fehler prägten das Spiel. Niedergögsen hatte einige gute Ausgleichsmöglichkeiten, doch diese blieben noch ungenutzt. Nach 25. Minuten musste ein Verteidiger, nach wiederum einem Abspielfehler, den Angreifer kurz vor dem Strafraum foulen. Den fälligen Freistoss verwandelten die Niedergösger. Der sonst bis anhin fehlerfreie J. Eggenschwiler, sah nicht gerade gut aus, da er eine Ecke spekulierte. Am Spielgeschehen änderte sich nichts. Mümliswil fand nicht ins Spiel. So kam es wenig überraschend, dass die Niedergösger in der 40. Minute nach einem Flachschuss mit 2:1 in Führung gingen. Kurz vor der Pause hatte noch einmal Lulu, nach wiederum einem Angriff über mehrere Stationen, den Ausgleich zu erzielen, doch sein Schuss ging knapp vorbei.

Die Mümliswiler nahmen sich vor in der zweiten Halbzeit aggressiver und flüssiger zu spielen. Der Trainer A. Frei stellte das System auf zwei „Sechser“ um. Dieses System verhalf den Mümliswiler zu mehr Stabilität. Die Mannschaft schien sich allmählich zu finden. Vorerst blieb aber der Ausgleich verwehrt. In der 65. Minute schlug R. Fluri einen Freistoss gefährlich in den Strafraum. Der Torwart verpasste den Ball und Lulu konnte nur noch zum Ausgleich einschieben. Die Mümliswiler wollten aber den Sieg. Sie entblössten immer mehr die Abwehr, was zu Chancen für die Niedergösger führte. Diese blieben aber ungenutzt und weil auch Lulu sein drittes Tor nur knapp verpasste blieb es beim Enttäuschenden Unentschieden. In diesem Spiel war eindeutig zu sehen, dass die Spieler nicht eingespielt waren. Die Hoffnung und das Potenzial sind aber vorhanden, dass diese Mannschaft noch einiges reissen kann. Da die direkten Konkurrenten auch allesamt keine Siege einfahren konnten änderte sich praktisch nichts an der Ausgangslage. Nächstes Spiel ist am Freitag, 1. April 2011 um 20.00 Uhr gegen den direkten Konkurrenten um einen Spitzenplatz Fc Winznau, dies ist kein Scherz ;).

Matchberichtsponsor:

 

IMG_0433

   

Aufstellung: Jonas Eggenschwiler, Michael Müller, David Eggenschwiler, Roger Fluri, Adrian Kamber; Tobias Rubitschung, Lulu, Martin Büttler, Ivan Aracic; Beat Ackermann, Roy Neuenschwander

Am Anfang draussen: Lance Disler, Adrian Bürgi

Tore:

8. Minute 0:1 Lulu (Elfmeter)

25. Minute 1:1 Azzuri Niedergösgen

40. Minute 2:1 Azzuri Niedergösgen

65. Minute 2:2 Lulu (Roger Fluri)

Bemerkungen:

Fliegende Wechsel, daher werden Wechsel nicht aufgeführt.

Gelb: Ivan Aracic

FCM ohne Dani Bloch, Manuel Baschung, Silvio Kamber, Fabian Bloch (verletzt), Ryan Disler, Andi Müller (gesperrt), Michael Ackermann (abwesend) und Raphael Ackerman

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        01Design Kchen 2020

 

Logo Offcanvas