FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   01Design Kchen 2020autoteilexxl CH 160x100

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

3. Mannschaft: Abschlusssieg

Im Heimspiel und sogleich letzten Spiel des Jahres 2021 gegen den FC Egerkingen wollte die dritte Mannschaft einen weiteren Sieg nach zwei erfolgreichen Spielen feiern. Trotz frostigen Temperaturen dauerte es nicht lange bis die Einheimischen auf Betriebstemperatur waren.

Der erste Aufreger ereignte sich jedoch schon vor dem Spiel als die Gäste mit einem dunkelblauen Dress spielen wollten. Die Info, dass Navyblue mit dunkelblau gleichzusetzen ist, gelangte wahrscheinlich noch nicht bis zum A1/A2 Autobahndreieck. Mit Überziehleibchen wurde ihnen ausgeholfen, doch nun musste der Schiedsrichter wiederum sein Tenue tauschen. Das Trikotgate konnte gelöste werden und das Spiel wurde angepfiffen. Die Gastgeber hatten von Beginn weg mehr Ballbesitz und nach sechs Minuten zappelte der Ball das erste Mal im Netz der Gäste aus dem Gäu. Christ hatte über rechts einen Energieanfall und bediente in der Mitte mustergültig Eschmann, welcher den Ball mit dem Schienbein in das Tor schob. Mümliswil blieb am Drücker und hatte weitere Chancen für den zweiten Treffer. In der 16. Minute war wiederum Christ im Mittelpunkt als der Ball zu ihm in der Mitte gelangte und er mit einem Salsa Hüftschwung den letzten Vertidiger aussteigen liess und mit ein wenig Glück setzte er sich auch noch gegen den Torwart durch. Eine komfortable zwei Tore Führung, welche sicherlich weiter ausgebaut werden konnte, doch dies wäre natürlich zu einfach gewesen. Keine fünf Minuten später erzielte Egerkingen mit der erste Chance auch das erste Tor, denn Fluri im Tor hatte gegen den wuchtigen und platzierten Flachschuss keine Chance. In der Folge hatten die Guldentaler den Faden verloren und reihten etliche Fehler aneinander. In der 26. Minute holten die Gäste zu allem Überfluss auch noch einen Strfastoss heraus, welcher souverän und platziert geschossen, verwandelt wurde. Coach Rubitschung reagierte und brachte mit Obrecht und Abraham neue Impulse in dieses Spiel. Bis zur Pause konnten die Gastegeber das Spielgeschehen wieder auf ihre Seite ziehen.

Der Auftrag nach der Pause war klar - schnell ein oder sogar zwei Tore schiessen, um das Spiel frühzeitig in die richtigen Bahnen zu lenken.Mümliswil presste nun und schnürte die Gäste aus dem Gäupark Dorf ein. In der 56. Minute war es dann Captain Büttler, welcher den Auftrag ausführte und mit einem flachen, platzierten Weitschuss die erneute Führung markierte. Keine drei Minuten später trug sich auch noch Abraham mit einem Kunstschuss in den oberen Winkel in die Torschützenliste ein. Die Partie schien entschieden, doch die Gäste kamen in der 62. Minute zu einem umstrittenen Freistoss. Der Schuss wurde durch die Mauere geblock, doch der Ball flipperte gleichwohl durch und der freistehende Gästestürmer erkannte die Situation blitzschnell und markierte den erneuten Anschlusstreffer. Mümliswil hatte in der Folge genügend Chancen den Sack entgültig zu zuschnüren, doch die Chancenauswertung liess zu wünschen übrig und daher blieb das Spiel bis zur letzten Sekunde auf Messers schneide. Mit gemeinsamen Kampf gegen einen nicht immer fairen Gegner wurde das Spiel aber gewonnen und "s'Drüüü" erreichte sein Ziel mit dem Sieg und dem Ziel sich im oberen Bereich der Tabelle zu etablieren.

Das Erfreuliche ist, dass wir mittlerweile fast ausschlieslich mit den eigenen Spieler des "Drüüü" Kaders spielen können und auch erfolgreich unterwegs sind. Die negative Schlagzeile lieferte gestern noch Y. Büttler, welcher sich wahrscheinlich an der Schulter verletzt hat. Wir wünschen gute Besserung und Erholung. Eine weitere positive Nachricht ist aber, dass wir mit dem vielversprechenden Baselbieter Talent Nicola Obrecht den ersten Wintertransfer eintüten konnten. Die Scoutung Abteilung Baselbiet leistet hervorragende Arbeit :). Willkommen im schönen Guldental Nicola. Das Bireböimli kennst du ja bereits schon.

Eine schöne Winterpause und bis im Frühling wieder.

Matchberichtsponsor

Bildergebnis für heutschi moser

Torschützen

6. Minute 1:0 Noah Eschmann

16. Minute 2:0 Luca Christ

20. Minute 2:1 FC Egerkingen

26. Minute 2:2 FC Egerkingen (Strafstoss)

56. Minute 3:2 Martin Büttler

58. Minute 4:2 Abraham

62. Minute 4:3 FC Egerkingen

Aufstellung

Björn Fluri; Thomas Bader, Damian Ackermann, Yves Büttler, Stefan Singer; Luca Christ, David Kohler, Martin Büttler, Noah Eschmann; Matthias Hess, Mike Fluri

Auswechselspieler

Fabio Gradwohl, Lukas Obrecht, Beat Ackermann, Maurice Müller, Abraham

Bemerkungen

FCM ohne Matteo Ciurlia (Ausland), Manuel Widmer (verletzt), Levin Eggenschwiler, Michael Hafner (Militär), Jörg Müller, Raffael Kamber (Privat), Dustin Schwarzenbach (kein Aufgebot)

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        01Design Kchen 2020

 

Logo Offcanvas