FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG EndversionoffiziellGrauKleiner  

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

Unsere Schiedsrichter: Auszeichnung für Vojko Vukojevic

An der Delegiertenversammlung des Solothurner Fussballverbandes wurde unser Vereinsschiedsrichter Vojko Vukojevic aus Balsthal für 20 Jahre Schiedsrichter geehrt. Dies ist natürlich ein Grund für uns, Ihnen dieses wertvolle Vereinsmitglied näher vorzustellen. Lesen Sie nun das Gespräch mit Vojko.

002.Vojko V

 

Web-Team:    Stelle Dich doch bitte vor!                        

Ich heisse Vojko Vukojevic, bin 52 Jahre alt und wohne in Balsthal. Seit über 30 Jahren arbeite ich als Wareneingangskontrolleur  im Migros Verteilbetrieb in Neuendorf. Zu meinen Hobbys gehört allgemein der Fussball. Seit über 20 Jahren bin ich Schiedsrichter des FC Mümliswil.

                         

Web-Team:    Du hast früher auch für den FC Mümliswil Fussball gespielt. Wie kam es dazu?

Früher habe ich in der Fluhackerstrasse in Balsthal gewohnt. Das Spielfeld vom FC Mümliswil war immer näher als das Spielfeld vom FC Klus Balsthal. Der leider viel zu früh verstorbene Stojan Milosevic hat mich dann zu den Senioren des FC Mümliswil gelotst, wo er auch spielte.

                         

Web-Team:    Welche Erinnerungen hast Du an Deine aktive Zeit als Fussballer?                        

Meine schönste Erinnerung als aktievr Fussballer war im Jahre 1989. Damals spielte ich noch für den FK Bratstvo Solothurn. Der Trainer stellte mich im Entscheidungsspiel der 3.L iga gegen Italgrenchen nicht auf. So musste ich das Spiel bis zur 75. Minute von der Ersatzbank anschauen. In der 76. Spielminute, beim Stand von 1:0 für Italgrenchen, wurde ich dann eingewechselt. Ich erzielte in den letzten 14 Minuten drei Tore und drehte das Spiel zu Gunsten des FK Bratstvo Solothurn. Bei meinem letzten Tor zog ich beim Jubel gar mein Trikot aus! Von diesem Tag an spielte ich nicht mehr bei diesem Verein und wechselte in der nächsten Saison zum FC Mümliswil.

 001.Vojko V                  

Web-Team:   Warum hast Du Dich für die Schiedsrichter-Ausbildung entschieden?                    

Weil meine Kollegen mich zur Schiedsrichter-Ausbildung inspiriert haben.                   

 

Web-Team:    Was war das Schwierigste an der Ausbildung?

Am Anfang hatte ich noch Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache. Den ersten Fragebogen erhielt ich deswegen sogar auf Italienisch und musste ihn auch italienisch ausfüllen.

  

Web-Team:    Weisst Du noch, wie das erste Spiel verlief?

Ja, das erste Spiel als Schiedsrichter hatte ich in Grenchen. Es war das Spiel der C Junioren FC Grenchen gegen den FC Gerlafingen. Alles verlief nach Plan, außer dass ich in diesem Spiel circa fünfmal die Schuhe neu gebunden habe. Das ist mir seither nie mehr passiert.

 

Web-Team:    Welches war das schönste Erlebnis für Dich als Schiedsrichter?

Mein schönstes Erlebnis war das Spiel FC Goldach gegen FC Ibach (2.Liga) in der Innerschweiz. In diesem Spiel ging es um den Abstieg. Wenn ein Team verloren hätte, wäre es abgestiegen. In der 92. Spielminute musste ich beim Stand von 2:1 einen Penalty gegen den FC Goldau pfeifen. Der Penalty wurde verwandelt und das Spiel endete 2:2 Unentschieden. Nach dem Spiel freuten sich beide Teams über den Ligaerhalt und feierten ausgelassen. Diese Freude von beiden Seiten hat mir sehr gefallen, darum ist dies mein schönstes Erlebnis als Schiedsrichter.

 

Web-Team:   Gab es auch schon unerfreuliche Erlebnisse?

Nein! Weil man als Schiedsrichter immer neutral denken muss, so hat man es als Schiedsrichter immer einfach.   

 004.Vojko V

Web-Team:   Welche Ziele hast Du als Schiedsrichter?

Ich habe meine Ziele als Schiedsrichter bereits erreicht. Zurzeit pfeife ich 4. Liga- und Seniorenspiele und bin dabei sehr glücklich. Zusätzlich bin ich noch als Schiedsrichter-Inspizient tätig.

 

Web-Team:    Wie viel Zeit wendest Du als Schiedsrichter auf? Wie viele Spiele leitest Du pro Jahr?

Ich leite pro Jahr circa 30 Spiele. Dazu gehören Freundschaftsspiele und im Winter pfeife ich sogar Futsal-Meisterschaftsspiele in der Halle. Für ein Spiel benötige ich etwa 4h von zuhause bis ich wieder zuhause bin.

 

„In der Kürze liegt die Würze“

Mein Lieblingsverein ist…  Roter Stern Belgrad

Schweizer Fussballmeister 2018 wird… FC Basel

Die Weltmeisterschaft 2018 in Russland wird …  ganz klar Deutschland!

Der FC Mümliswil ist… einer der am besten organisierten Vereine im ganzen Kanton Solothurn.  Ich bin stolz, dass ich zu diesem Verein gehöre.

003.Vojko V

 Vojko, ganz herzlichen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg als Schiedsrichter!

 

Der Vorstand

 

    

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        EndversionoffiziellGrauKleiner

 

Logo Offcanvas