FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   01Design Kchen 2020autoteilexxl CH 160x100

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

1. Mannschaft: Souveräner Einzug in den Cup-Achtelfinal

Nach dem misslungenen Auftritt in der Meisterschaft in Lommiswil wollte s'Eis am Donnerstagabend im Cup-Sechzehntelfinal ein Reaktion zeigen. Die Guldentaler gastierten beim FC Deitingen aus der 3. Liga. Aus den Vorjahren wusste man, dass diese Duelle mit unterklassigen Gegner sehr zäh sein können - vor allem dann, wenn man nicht früh schon die Tore macht.

Gegen Deitingen bestand diese Gefahr kaum, denn schon in der 2. Spielminute ging der FCM in Führung, als Janick Kamber eine Robin-Disler-Ecke gekonnt contre-pied einnickte. Kamber war es auch, der in der 19. Minute das 0:2 besorgte, nachdem er mustergültig freigespielt worden war. Danach liess die Konsequenz im Spiel der Gäste jedoch nach, die Fehlerquote stieg an. Deitingen nutzte dies aus und erzielte nach rund einer halben Stunde den Anschlusstreffer nach einem Eckball. Mümliswil vermochte zu reagieren und stellte kurze Zeit später den alten Abstand wieder her, als Wyser alleine vor dem Goalie auftauchte und routiniert zum 1:3 einschob.

Nach der Pause war es Captain Janik Disler, der mit einem sehenswerten Weitschuss aus 25 Metern die Partie frühzeitig entschied. Trotz vieler Wechsel blieben die Guldentaler nun präsent und gestanden dem immer jünger werdenden Heimteam keine Aktionen zu. In der 69. Minute erhöhte Berger per Kopf auf 1:5, nachdem er von Andreas Ackermann eine butterweiche Flanke serviert bekommen hatte. Für den Schlusspunkt sorgte eine eigentlich nicht sehr geglückte Freistoss-Variante der Mümliswiler, doch Robin Dislers Verzweiflungs-Hereingabe von der Grundlinie wurde von einem Deitinger ins eigene Tor abgelenkt. Nach dem 1:6 war dann auch bald Schluss.

Fazit

Gegen einen lauffreudigen, aber ziemlich unerfahrenen Gegner mit vielen jungen Spielern liessen wir letztlich nichts anbrennen und stehen verdient im Achtelfinal. Nun gilt es, diesen Schwung ins Auswärtsspiel beim FC Trimbach mitzunehmen. Unseren vielen Fans danken wir für den Support und freuen uns, wenn ihr auch in Trimbach (25.9. um 18 Uhr) wieder dabei seid.

Matchbericht-Sponsoren

LogoMobiliar klein logo Ochsen

Tore

02.   0:1   Janick Kamber (Robin Disler)

19.   0:2   Janick Kamber (Mario Simic)

30.   1:2

39.   1:3   Roger Wyser (Elia Bader)

50.   1:4   Janik Disler

69.   1:5   Sascha Berger (Andreas Ackermann)

85.   1:6   Eigentor (Robin Disler)

Aufstellung

B. Fluri; Ro. Disler, N. Ackermann, Ra. Disler, D. Ackermann; J. Disler (Ro. Wehrli); Wyser (Berger), J. Kamber (Ch. Wehrli), E. Bader (Nussbaumer), A. Ackermann (C. Gisler); Simic.

Bemerkungen

FCM ohne Arnold, M. Fluri, Büttler (alle verletzt); A. Kamber (krank); F. Bader, J. Ackermann (abwesend); Gradwohl (kein Einsatz).

Remo Bürgi

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        01Design Kchen 2020

 

Logo Offcanvas