FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   Guldentalerbier

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

3. Mannschaft: Knapper Sieg in Kestenholz

Mit dem knappen, aber spielerisch schwachen, Heimsieg im Gepäck reiste die 3. Mannschaft am Mittwochabend nach Kestenholz. Anhand der Tabelle war die Favoritenrolle klar, denn die Drittplatzierten Mümliswiler trafen auf den Zweitletzten der Gruppe. Die Ausgangslage schien klar, doch das Resultat war schlussendlich knapper als angenommen.

Mümliswil startete klar besser in die Partie als noch am Wochenende, doch schnell wurde klar, dass Kestenholz ein besserer Gegner als Attiswil war und es daher eine klare Leistungssteigerung brauchte. Die Gäste setzten sich zu Beginn in der Hälfte der Gastgeber fest und konnten ein Eckballfestival starten. Nach 6. Minuten trat Gradwohl den gefühlten hunderten Eckball. Der gut gertetene Ball landete bei Abwehrpatron Bloch, welcher mit bald dreissig Jahrn noch seinen linken Fuss zu entdecken schien, denn mit diesem haute er das Leder flach in die untere, linke Ecke. Ein Start nach den Vorstellungen von Trainer-Ikone Rubitschung. Die Guldentaler probierten weiter dem Spiel den Stempel aufzudrücken, doch auch Kestenholz kam gefährlich über die schnellen Flügelspieler vor den Strafraum, doch die beiden jungen Aussenbacks L. Eggenschwier und Onur machten ihre Sache während des gesamten Spieles ausgezeichnet. Mümliswl hatte weitere Chance nach Eckbällen und die Szene der ersten Halbzeit hatte Eschmann zu verzeichnen, als er über den linken Flügel spurtete einen Gegner frech tunnelte, doch sein Schuss wurde vom Torwart aus spitzem Winkel geblockt. Nach gut einer halben Stunden kam Kestenholz zu einem Freistoss aus 20 Metern. Der Ball flog über die Mauer und Ciurlia verschätzte sich bei diesem Schuss, sodass der Torerfolg Tatsache war. Vielleicht ein haltbarer Schuss, doch Ciurlia rettete schon mehrmals in dieser Saison seine Farben vor einem Gegentor. Die Offensivbemühungen tat dieses Gegentor aber keinen Abbruch. Im Gegenteil, denn kurze Zeit später setzte Abraham zu seinem gefürchteten Feuer-Solo an und er konnte im Strafraum nur noch mit unfairen Mitteln vom Ball getrennt werden. Gradwohl schnappte sich das Spielgeräte und zimmerte Dieses wuchtig in die Mitte des Tores. 

Nach dem Seitenwechsel powerten die Guldentaler weiter und sie sollten Chance für drei Spiele versemmeln. Der eingwechselte Müller machte den Anfang, doch seine Liegestuhltechnik aus Kalifornien brachte nicht den gewünschten Effekt. Isaj und auch Gradwohl scheiterten mehrmals am guten Schlussmann des Heimteams. Auch Captain Büttler und "Drüüü" Urgestein Ackermann sahen ihre Distanzschüsse neben oder über das Tor zischen. Wer hat noch nicht wer will nochmal war in dieser Phase das Motto. Kestenholz war aber immer wieder mit schnellen Kontern gefährlich, da die Mümlisiwler die Defensive vernachlässigten. In der 60. Minute trat Gradwohl wiederum einen Eckball in den Strafraum. Captain Büttler köpfelte den Ball Richtung Tor, wo er vom Torwart noch abgewehrt werden konnte, doch der bullige N. Eggenschwiler spedierte den Ball über die Linie. Kurze Zeit später war aber der Zweitore Vorsprung wieder Geschichte als sich die mümliswiler Defensive nach einem Einwurf düpieren liess. Ciurlia verletzte sich bei dieser Aktion leicht an den Rippen, doch er biss auf die Zähne und spielte die Partie zu Ende. Mümliswil hätte die Partie längst klar machen müssen, doch wie schon erwähnt war die Effizienz an diesem Abend nicht die Stärke der Guldentaler. Ein knapper Sieg gegen einen läuferisch guten Gegner resultierte schlussendlich. Die Leistungssteigerung gegenüber dem letzten Spiel war da und so war der Sieg auch verdient. Die letzten zwei Spiele werden nun Herausforderungen für die 3. Mannschaft, denn man trifft als Drittplatzierter noch auf den Gruppenersten Wangen an der Aare und den Gruppenzweiten Oensingen. 

Matchberichtsponsor

arrow tours

 

Torschützen

6. Minute 0:1 Fabian Bloch

32. Minute 1:1 FC Kestenholz

37. Minute 1:2 Fabio Gradwohl (Strafstoss)

60. Minute 1:3 Nicola Eggenschwiler

67. Minute 2:3 FC Kestenholz

Aufstellung

Matteo Ciurlia; Onur Dügünyurdu, Fabian Bloch, Remo Disler, Levin Eggenschwiler; Raffael Kamber, Fabio Gradwohl, Martin Büttler, Noah Eschmann; Beat Ackermann, Abraham

Auswechselspieler

Nicola Eggenschwiler, Jörg Müller, Leon Isaj

Bemerkungen

FCM ohne Emanuel Bader, Damian Ackermann (privat), Michael Hafner, Dominik Wyser, Mike Müller, Jonas Bruder und David Eggenschwiler (verletzt)

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        Guldentalerbier

 

Logo Offcanvas