FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   Guldentalerbier

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

3.Mannschaft: Testspielniederlage

Nach zwei erfolgreichen 3:1 Auswärtssiegen gegen den FC Wolfwil auf Naturrasen und den FC Diegten-Eptingen auf Kunstrasen reiste die 3. Mannschaft ein drittes Mal in die Ferne nach Oensingen. Gegen einen bekannten Gegner, welcher seine Stärken in der Technik hat, erwartete die Mannschaft ein hartes Stück Arbeit.

Auch in Oensingen war der Hauptplatz noch nicht aus dem Winterschlaf errwacht und das Spiel wurde auf dem kleinen, holprigen Trainingsplatz ausgetragen. Dieser Platz kam aber der Mannschaft aus dem Guldental entgegen, da dort eher Kampfgeist gefragt war. In einer Ecke des Platzes war zudem die Lampe noch ausgefallen, was die Sache nicht einfacher macht. Die Situation erinnerte mich stark an unser altes Fellenmoos, doch letztes Jaht ersetzten wir die Lampen, was ich den Oensingener ebenfalls empfehle.

Das Spiel startete ausgeglichen und es entwickelte sich das erwartete Kampfspiel. David Eggenschwiler gab sein Comeback auf dem Platz, doch er trug nur den gleichen Namen, wie der Bekannte aus Mümliswil und der gut pfeifende Schiedsrichter war definitiv ruhiger. Mit dem holprigen Geläufe kamen beide Teams mehr schlecht als recht zu Recht. Oensingen hatte mehr Ballbesitz und die besseren Chancen, doch Captain Büttler hätte seine Farben nach einem Ballgewinn im Aufbau der Gastgeber in Führung schiessen können, doch sein Schuss verfehlte das Ziel. Die Mümliswiler traten als Team auf und jeder fügte sich in dieses Gefüge ein. Bis zu Pause blieb die Partie ausgegelichen, was sich auch am Spielstand bewies.

Nach der Pause wollten die Mümliswiler einen Tick frecher spielen und den Gegner früher unter Druck setzen. Diese Massnahme eröffnete den Oensinger mehr Spielräume, was sie in der 55. Minute nach einer schönen Spielkombination ausnützten. Die Guldentaler waren geschickt und wurden fahriger im Spielaufbau. Kurze Zeit später wurde ein solcher Fehler im Spielaufbau durch die Gastegeber eiskalt ausgenutzt und sie verdoppelten das Score. In der Folge fingen sich die Guldentaler wieder und es entwicklete sich wiederum das ausgeglichene Spiel. Mit einer Glanztat von Towart Fluri, welcher Stammtorwart Cirulia heute vertrat, rettete er seine Farben von einem höheren Rückstand. Mümliswil verlor zwar dieses letzte Vorbereitungsspiel, doch mit dem Kampfgeist des Spieles und einer besseren Chancenauswertung kann der Saisonstart am Samstag gegen den FC Luterbach erfolgreich gestaltet werden.

Torschützen

55. Minute 1:0 FC Oensingen

58. Minute 2:0 FC Oensingen

Aufstellung

Björn Fluri; Onur Dügünyurdu, Jörg Müller, Remo Disler, Levin Eggenschwiler; Michael Hafner, Raffael Kamber, Martin Büttler, Beat Ackermann; Noah Eschmann, Lulu

Auswechselspieler

Damian Ackermann, Dominik Wiestner, Jonas Bruder, Tobias Rubitschung

Bemerkungen

FCM ohne Andy Bieli, Mike Müller (verletzt), Nicola Eggenschwiler, Matteo Ciurlia, Pascal Bader (privat) und Abraham (Arbeit)

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        Guldentalerbier

 

Logo Offcanvas