FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   Guldentalerbier

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

3. Mannschaft: Nix los im Moos

Auf dem Moos in Balsthal ging es für die beiden Mannschaften um die Krone der besten dritten Mannschaft im Thal. Bei garstigen Bediengungen wollten sich die Guldentaler diesen Titel krallen, doch hätte, hätte Fahrradkette.

Pünktlich zu Beginn des Spieles setzte der Westwind aus Richtung Laupersdorf ein und dieser Wind setzte den Gästen in der ersten Halbzeit einen dicken Strich durch die Rechnung. Zum starken Wind gesellte sich auch noch Regen und zwischendurch sogar noch Hagel dazu. Petrus meinte es nicht gut mit den Kickern. Die Einheimischen fanden sich mit diesen Bediengungen besser zurecht und hatten sogleich mehr Ballbesitz. Mümliswil probierte mit dem schlechtesten Rezept bei viel Wind - mit hohen, langen Bällen, welche postwendend wieder zurück oder in der Luft zum Stillstand kamen. Klus / Balsthal beherrschte in diesem Spiel das schnelle Umschaltspiel und stellte, die bis anhin beste Abwehr dieser Gruppe, vor grosse Probleme. In der 15. Minute war ein solcher Konter von Erfolg gekrönnt, als sich die Gastgeber über den linken Angriffsflügel durchkombinierten und den Ball gefährlich zur Mitte brachten. In der Mitte misslang die Rettungstat des Verteidigers und der Ball wurde ins eigene Gehäuse abgelenkt. Mümliswil war nun völlig von der Rolle und sie haderten mit sich oder dem Unparteiischen. In der 22. Minute nutzten die Einheimischen eine weitere Unaufmerksamkeit der mümliswiler Defensive gnadenlos zur 2:0 Führung aus. Mümliswil versuchte nun das Spiel wieder zu beruhigen, doch lange Bälle waren, wie schon erwähnt, ein schlechtes Mittel gegen Wind und Gegner. In der 30. Minute wurde J. Müller kurz vor dem Strafraum gelegt, doch die Mümliswiler warteten umsonst auf den Pfiff und Klus / Balsthal schaltete postwendend um und konnte die Führung auf 3:0 stellen. Kurze Zeit später hatte B. Ackermann die beste Chance der ersten Halbzeit. Er scheiterte aus rund 16 Metern am starken Torwart, nach einem schönen Zuspiel durch die Gasse vom langen Müller. Jener Müller probierte in der 35. Minute einen Weitschuss aus 18 Metern zu platzieren. Der Schuss wurde aber geblockt und ein Balsthaler Stürmer konnte losziehen und düpierte Ciurlia. Zur Pause stand es 4:0, welch ein Desaster!

Nach der Halbzeit rappelten sich die Guldentaler auf und waren fast nur noch in der Häflte des Gegner anzutreffen. Der Wind war aber plötzlich verschwunden und man fragte sich, was die Welt heute gegen die Guldetaler hatte. Beste Chancen wurden durch Kamber, Müller und Eschmann liegen gelassen, was die Chance auf eine Aufholjagd jäh beendete. In der 65. Minute markierte Aushilffeldspieler Fluri, nach einem gut getreten Eckball des neuen Standardgottes Eschmann, das erste Tor der Gäste. Die Euphorie war aber von kurzer Dauer, da Klus / Balsthal nach drei Minuten wieder den alten Toreabstand herstellte. Mümliswil spielte weiter und kam durch J. Müller noch zu einem zweiten Treffer, nachdem wiederum Eschmann, diesmal einen Freistoss, gut in den Strafraum schlug. Klus / Balsthal konnte aber kurz vor Schluss noch den sechsten Treffer erzielen und machte den Deckel auf diese Partie drauf.

Eine skanalös schlechte erste Halbzeit ebnete den Weg zu dieser Niederlage. Pleiten, Pech und Pannen war das Fazit dieser Halbzeit. Auf der zweiten Halbzeit lässt sich aufbauen und man ist gewillt sich im nächsten Heimspiel wieder von der Sonnenseite zu zeigen.

 

Torschützen

15. Minute 1:0 FC Klus / Balsthal

22. Minute 2:0 FC Klus / Balsthal

30. Minute 3:0 FC Klus / Balsthal

35. Minute 4:0 FC Klus / Balsthal

65. Minute 4:1 Björn Fluri

68. Minute 5:1 FC Klus Balsthal

80. Minute 5:2 Jörg Mülller

85. Minute 6:2 FC Klus / Balsthal

Aufstellung

Matteo Ciurlia; Onur Dügünyurdu; Damian Ackermann, Remo Disler, Levin Eggenschwiler; Björn Fluri, Raffael Kamber, Martin Büttler, Beat Ackermann; Jörg Müller;  Noah Eschmann

Auswechselspieler

Mike Fluri, Tobias Rubitschung, Michael Hafner, Abraham

Bemerkungen

FCM ohne Mike Müller (verletzt), Nicola Eggenschwiler, Pascal Bader und Jonas Bruder (privat)

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        Guldentalerbier

 

Logo Offcanvas