FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   Guldentalerbier

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

3. Mannschaft: Pflichtsieg in Mümliswil

Im Heimspiel gegen die dritte Mannschaft aus Kestenholz wollten die Guldentaler an die gute Leistung des vergangenen Spieles anknüpfen. In der Vorrunde konnte dieser Gegner knapp bezwungen werden, man durfte ihn daher sicherlich nicht unterschätzen.

Aus dem Scoutingbericht von Chefscout Hafner ging hervor, dass Kestenholz heute, aufgrund von vielen Abwesenden, ein schmales Kader zur Verfügung hatte und daher auf B-Junioren zurückgreifen musste. Bei den Gastgebern fehlten mit den formstarken Büttler und Eschmann aber auch zwei Schlüsselspieler. Diese Abwesenheiten konnten mit A. Ackermann und Neo Senior Bloch gut kompensiert werden. Die Formalitäten sind geklärt ab geht es zum Spielgeschehen.

Mümliswil startete gut in die Partie und man hatte viel Ballbesitz. Kestenholz igelte sich hinten ein und kam selten über die Mittellinie. Torwart Ciurlia konnte sich auf einen entspannten Match einstellen, musste er doch nur einmal bei einem Eckball mit den Fäusten eingreifen. Die Angriffe der Guldentaler wurden aber nicht konsequent zu Ende gespielt und vielmals stand man sich auf den eigenen Beinen herum. A. Ackermann integrierte sich sofort in das Spiel und setzte einige Nadelstiche. Die Fernschüsse der Guldentaler fanden ihr Ziel vorerst nicht und man musste das Visier noch korrigieren. In der 22. MInute spielte Abraham einen Doppelpass mit Captain Ackermann, welcher den Ball weiter zu Bloch leitete. Dieser zog aus 18 Metern, für seine Verhältnisse gefühlvoll ab und markierte das 1:0. Kurze Zeit später konnte B. Ackermann nach einem tollen Zuspiel von A. Ackermann aus halbrechter Position auf das Tor losziehen. Sein zentraler Schuss konnte aber pariert werden. Die Flügel enteilten immer wieder den Verteidigern und auch Hafner hatte bei seinem Pfostenschuss Pech, dass der Ball nicht in das Tor kullerte. Kurz vor der Pause konnten die Gastgeber einen indirekten Freistoss, aufgrund eines Rückpasses treten. Bloch hämmerte den Ball aber aus 11 Metern über das Tor. Bis zur Pause hätte das Score weiter erhöht werden müssen.

In Halbzeit zwei wollten die Gastgeber schnell das zweite Tor erzielen und dies gelang auch. Keine fünf Minute waren gespielt, als sich B. Ackermann, Bader und Bloch durch das Mittelfeld kombinierten und schlussendlich Abraham fanden. Dieser fackelte nicht lange und erzielte mit seinem linken Schlappen den überfälligen zweiten Treffer. Kestenholz kam nun ein wenig besser in das Spiel, doch die Verteidigung der Mümliswiler stand sicher und erreichte nie die normale Betriebstempeatur. Im Abschluss sündigten die Guldentaler ordentlich. Die Liste der vergebenen Chancen wurde durch Bader, A. Ackermann, J. Müller und Hafner laufend erweitert. Am Resultat änderte sich nichts mehr und nach 90. Minuten pfiff der, mit der gleichen Frisur, wie Jerome Ackermann, ausgestatte, gut pfeifende Schiedsrichter ab. Kestenholz hatte heute nicht die Mittel die Mümliswiler wirklich zu fordern und daher war der Sieg nie in Gefahr. 180 Minute ohne Gegentor, so kann es auch gegen Oensingen weiter gehen.

Torschützen

22. Minute 1:0 Fabian Bloch

49. Minute 2:0 Abraham

Aufstellung

Matteo Ciurlia; Onur Dügünyurdu, Damian Ackermann, Remo Disler, Levin Eggenschwiler; Beat Ackermann, Raffael Kamber, Fabian Bloch, Michael Hafner; Andreas Ackermann; Abraham

Auswechselspieler

Mike Fluri, Tobias Rubitschung, Pascal Bader und Jörg Müller

Bemerkungen

FCM ohne Mike Müller (verletzt), Jonas Bruder (krank), Martin Bütter und Noah Eschmann (Militär)

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        Guldentalerbier

 

Logo Offcanvas