FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   Guldentalerbier

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

3. Mannschaft: Alles Müller oder was?

Nach einer 1:5 Niederlage gegen die erste Mannschaft aus Wiedlisbach und einem 6:1 Sieg gegen die zweite Mannschaft aus Diegten Eptingen startete "s'Drüüü" gegen den Zweitplatzierten der letzten Saison aus Attiswil in die zehnte Jubiläumssaison und hoffentlich nicht letzte Saison der Mannschaft.

Die Mannschaft kam um 18:30 Uhr in Attiswil an, doch zum grossen Erstaunen war dort kein Gegner anwesend. Der smartphone erprobte F. Bloch zückte sogleich sein Samsung Telefon und stellte fest, dass das Spiel in Flumenthal stattfand. Einige Minuten später in Flumenthal angkommen, stellte die Mannschaft fest, dass sie die Garderobe mit dem Team aus Hägendorf teilen musste, welche im Moment den 3. Liga bestritt. Nicht aufregen Kollegen gleich geht es weiter. Beim Einlaufen eine weitere Überraschung. Attiswil lief sich nur mit 7 Feldspielern ein. Hat hier der Verband die Anzahl Spieler limietert? Nein am Schluss waren auch die Attiswiler elf Spieler und die Saison 19/20 konnte endlich beginnen. Es entwickelte sich ein ausgegelichenes Spiel bei welchem Attiswil die erste dicke Chance hatte, doch die Gäste ihrerseits hatten mehr Ballbesitz. Nach 18. Minute ergatterte sich der wuselige Stossstürmer T. Bloch den Ball und lancierte den langen Müller. Dieser wartete, wartete und wartete bevor er gekonnt zur Führung abschloss. Keine drei Minuten später lancierte Torwart Ciurlia den Angriff mit einem weiten Abschlag. Die Skepsis über diesen Abschlag wich, denn Müller schlenzte den Ball, nachdem ihn die Attiswiler nicht kontrollieren konnten, ins hohe Eck. Attiswil hatte auch seine Chancen, doch der starke Rückhalt Ciriulia, sowie die mümliswiler Viererkette vereitelte diese Chancen immer wieder. In der 37. Minute war der schönste Angriff des Spieles zu bestaunen. Der Ball wurde am linken Flügel erobert. Im Direktpassspiel über Capitano Büttler, Senior Bloch und "Drüüü" Urgestein Ackermann wurde der beidfüssige Müller lanciert. Er fackelte nicht lange und erzielte mit seinem dritten Tor einen lupenreinen Hattrick. Bis zur Pause hatte dieses Reultat bestand.

Nach der Pause wollten die Guldentaler gleich mit dem Tore schiessen weiter machen und Müller hatte nach einer butterweichen Flanke von B. Ackermann die Gelegenheit dazu, doch mit dem Kopf konnte er heute kein Tor erzielen. In der 63. Minute lancierte Hafner mit Fussballschuhen (ist nicht selbstverständlich :)) B. Ackermann. Dieser schüttelte und umkurvte die letzten beiden Verteidiger und legte für Abraham auf. Dieser schien aber nicht zu wollen und daher haute B. Ackermann das Leder selbst in's Tor. Attiswil fand aufgrund der stürmenden Mümliswiler immer mehr Platz im Angriffsdrittel vor und konnte in der 70. Minte den ersten Treffer erzielen. Fünf Minuten später stellte aber Abraham mit einem Heber den alten Toreabstand wieder her. Hafner und auch Abraham hätten das Score noch erhöhen können / müssen, doch sie scheiterten an sich selbst. Die Defensive wurde in den letzten Minuten arg im Stich gelassen und Attiswil gelang kurz vor Schluss noch der zweite Treffer an diesem Abend. Mümliswil spielte phasenweise guten 5. Liga Fussball, auf der anderen Seite aber auch unteres Kreisliganiveau.

Im nächsten Spiel, im Derby gegen den FC Klus/Balsthal, muss das Niveau konstant hoch bleiben, will man diesen Gegner schlagen.

Matchberichtsponsor

Bildergebnis für heutschi moser

Torschützen

18. Minute 0:1 Jörg Müller

21. Minute 0:2 Jörg Müller

37. Minute 0:3 Jörg Müller

63. Minute 0:4 Beat Ackermann

65. Minute 1:4 FC Attiswil

70. Minute 1:5 Abraham

80. Minute 2:5 FC Attiswil

Aufstellung

Matteo Ciurlia; Roger Fluri, Remo Disler, Fabian Bloch, Levin Eggenschwiler; Beat Ackermann, Onur Dügünyurdu, Martin Büttler, Damian Ackermann; Jörg Müller; Thomas Bloch

Auswechselspieler

Mike Fluri, Tobias Rubitschung, Michael Hafner, Yves Büttler, Abraham

Bemerkungen

FCM ohne Mike Müller (verletzt), Nicola Eggenschwiler, Pascal Bader (RS), Raffael Kamber, Noah Eschmann, Jonas Bruder (Hochzeit)

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        Guldentalerbier

 

Logo Offcanvas