FC Muemliswil

 

 

FC Muemliswil

 

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental  ochsen mit auschnit Ackermann Transporte AG   Guldentalerbier

001.2.Platzeinweihung.01.04.2017

3. Mannschaft: Spitzenspielniederlage

Im Spitzenspiel Zweiter gegen Dritter wollten die Guldentaler das Punktemaximum gegen den FC Wiedlisbach holen. Man durfte aber ein ausgeglichenes Spiel erwarten aber die Gastgeber waren von den Gästen gewarnt, gewannen diese ihr letztes Spiel gleich mit 8:0.

Das Spiel begann aber denkbar schlecht für die Gastgeber, denn nach nicht einmal fünf Minuten und einem individuellen Fehler in der Abwehr lag der Ball auch schon in den Maschen. In der Folge bekundete "s'Drüüü" Mühe ein geordnetes Spiel aufzuziehen, da der Gast hoch stand. Wiedlisbach kam immer wieder durch ihre schnellen Spieler gefährlich vor das FCM Tor, doch der herausragende Torwart Ciurlia vereilte die Topchancen der Gäste auf eindrucksvolle Weise. Mümliswil kam nach gut 20 Minuten besser in's Spiel und hatte nun mehr den Ball. Grosse Chancen blieben aber aus, da die Gästeabwehr ihre Arbeit gut erledigte. Über die Flügel Hafner und Ackermann kam noch am ehesten Gefahr aus, doch die Flanken waren zu lang oder der Ball wurde nicht richtig getroffen. Kurz vor der Halbzeit lag der Ball, wiederum nach einem individuellen Fehler, ein zweites Mal im Tor. Weihnachten ist erst in knapp 100 Tagen, doch die Mümliswiler verteilten heute schon zwei Geschenke an die Wiedlisbacher.

Die Brandrede von Trainer Rubitschung in der Halbzeit schien Wirkung zu zeigen, denn die Spieler schienen in der zweiten Halbzeit wie ausgewchselt und dominierten nun das Spiel. Ein Tor wollte aber noch nicht fallen. Der agile, jung gebliene Senior T. Bloch hätte den Anschlusstreffer erzielen können, doch ein Verteidiger legte sein Veto ein. Abwehrturm R. Disler sah seinen Flachschuss nach einem Eckball noch vor der Linie erklärt und der Bogenball von Captain Ackermann konnte der Torwart noch aus dem Winkel kratzen. Wiedlisbach schien verzweifelt, denn gegen diese Power hatten sie fast nichts mehr, ausser lange Bälle auf die blitzschnellen Stürmer, entgegenzusetzen. Im eins gegen eins gegen einen Gast behielt Torwart Ciurlia zudem die Oberhand und hielt seine Farbe bravurös im Spiel. Christ hatte zehn Minuten vor Schluss ebenfalls noch die Gelegenheit ein Tor zu erzielen, doch auch sein Abschluss wurde auf der Linke geklärt. Das Tor schien wie vernaglet und die Mümliswiler hatten leider keinen Holzwurm in ihren Reihen, wo dieses Problem lösen konnte. Das Spiel ging schlussendlich unverdient mit 0:2 verloren. Am Anfang war dies nix, doch in der zweiten Halbzeit zeigte die 3. Mannschaft aus Mümliswil was in ihr steckt und dominierte phasenweise einen guten Gegner. Im nächsten Spitzenspiel trifft man auf einen altbekannten Gegner nämlich den FC Niederbipp.

Matchberichtsponsor

Bildergebnis für heutschi moser

Torschützen

4. Minute 0:1 FC Wiedlisbach

42. Minute 0:2 FC Wiedlisbach

Aufstellung

Matteo Ciurlia; Raffael Kamber, Yves Büttler, Remo Disler, Levin Eggenschwiler; Beat Ackermann, Onur Dügünyurdu, Fabian Bloch, Michael Hafner; Noah Eschmann; Thomas Bloch

Auswechselspieler

Luca Christ, Tobias Rubitschung, Mike Fluri

Bemerkungen

FCM ohne Mike Müller (verletzt), Nicola Eggenschwiler, Pascal Bader, Damian Ackermann (RS), Jonas Bruder (krank), Martin Büttler (Ferien) und Jörg Müller (Arbeit)

Raiffeisenbank Duennerntal Guldental        ochsen mit auschnit        Ackermann Transporte AG        Guldentalerbier

 

Logo Offcanvas